Sie sind hier: HomeWirtschaftSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Lufthansa macht Piloten ein neues Angebot





Frankfurt
Lufthansa macht Piloten ein neues Angebot
Von   Agentur, 
01. Dezember 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Lufthansa-Bodenpersonal forderte auf einer Demonstration die streikenden Piloten dazu auf, in eine Schlichtung einzuwilligen. Foto: dpa

Foto: dpa

Nach einer sechstägigen Streikwelle will die Lufthansa die Piloten mit einem verbesserten Angebot zurück an den Verhandlungstisch holen. Die Airline bietet nun ohne die Bedingung einer Klärung weiterer Tariffragen eine Erhöhung der Bezüge in zwei Stufen um insgesamt 4,4 Prozent und zusätzlich eine Einmalzahlung an. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) kündigte an, den Vorschlag zu prüfen. Gestern strich die Lufthansa wegen des Pilotenstreiks noch einmal 890 Flüge, davon waren rund 98 000 Passagiere betroffen. Heute will die Airline wieder nahezu nach Plan fliegen.

In Teilen der Konzernbelegschaft formierte sich Widerstand gegen die Pilotenstreiks. Bis zu 400 Lufthansa-Beschäftigte demonstrierten gestern nach Polizeischätzungen vor der Unternehmenszentrale am Frankfurter Flughafen gegen den Kurs der Piloten. Der Betriebsrat Frankfurt Boden forderte ein schnelles Ende des „zerstörerischen Streits“ und verlangte von der VC, in eine Schlichtung einzuwilligen.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Frankfurt

Meldungen

Frankfurt

Kurze Streikpause bei der Lufthansa

Nach vier Tagen Pilotenstreik ist die Lufthansa gestern wieder weitgehend zum normalen Flugplan zurückgekehrt. Morgen geht der Streik aber wieder mit voller Wucht weiter.Mehr
Frankfurt

Lufthansa scheitert mit neuem Angebot

Nur kurz lagen neue Verhandlungen zwischen der Lufthansa und ihren Piloten in der Luft. Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit lehnte das jüngste Angebot der Airline ab. Das sei nur der Versuch, die Piloten aufs Glatteis zu führen.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige