Sie sind hier: HomeWirtschaftSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Müller-Konzern schließt vier Feinkost-Werke





Dissen
Müller-Konzern schließt vier Feinkost-Werke
Von   Agentur, 
22. April 2017, 02:00 Uhr

Der Nahrungsmittelkonzern Theo Müller will die Produktion seiner Feinkost-Tochter Homann an einem zentralen Standort bündeln. Vier Werke in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen sollten 2020 geschlossen werden und ein zentraler Standort voraussichtlich in Sachsen entstehen, teilte Müller am Freitag mit.

Hintergrund des Umbaus sei der scharfe Wettbewerb in der Branche. Langfristig sei es nicht möglich, die vier Werke profitabel zu betreiben. Mehr als 1000 Jobs sind von dem geplanten Umzug betroffen. Alle Beschäftigten sollten ein Angebot zum Wechsel in das neue Werk erhalten.






Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige