Sie sind hier: HomeWirtschaftSZ-Artikel aus der Druckausgabe

Alles nur Säbelrasseln? Hoffentlich . . .





Alles nur Säbelrasseln? Hoffentlich . . .
20. März 2017, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Dass ausgerechnet die USA ein Bekenntnis zum Freihandel bei G20-Gesprächen blockieren, war bis vor kurzem undenkbar. Auch hier zeigt sich, wie entschlossen Donald Trump Axt an Strukturen anlegt, die lange Wohlstand und Stabilität des Westens sicherten. Mag sein, dass er nur durch Säbelrasseln international die Verhandlungsposition der USA verbessern will – und am Ende ein für alle akzeptabler „Deal“ steht. Doch ein solcher Satz klingt immer mehr wie das Pfeifen im Walde.


Landtagswahl 2017




Zur detailierten Ansicht: Alle Ergebnisse der Saar-Wahl




München

Merkel: Freihandel für USA wichtig

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen klaren Appell für offene Märkte und gegen Protektionismus an US-Präsident Donald Trump gerichtet. Mehr
Washington

IWF gilt seit 70 Jahren als Staaten-Retter

(/) Die aktuelle Baustelle heißt Griechenland: Mit mehr als 300 Milliarden Euro versucht die Staatengemeinschaft, das kleine Land vor der Pleite zu bewahren. Mehr
Brüssel

EU rügt Exportweltmeister Deutschland

Die amtliche Rüge kam für den Exportweltmeister nicht überraschend: Deutschlands „anhaltend hoher Leistungsbilanzüberschuss ist von grenzübergreifender Bedeutung“, kritisierte die ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige