Sie sind hier: HomeRatgeberKarriere & FinanzenBeruf

Neue Plattform informiert zum Thema Berufsorientierung





Bonn (dpa/tmn)
Neue Plattform informiert zum Thema Berufsorientierung
19. Oktober 2016, 05:10 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Ausbildungsprospekte

«www.überaus.de» ist ein Internetportal. Es will Jugendlichen beim Start ins Berufsleben helfen. Foto: Jens Kalaene
Fertig mit der Schule und was nun? Für Informationen rund um das Thema Berufswahl steht das Portal «Überaus» Rede und Antwort.

Wie können Eltern und Lehrer ein Kind bei der Berufswahl unterstützen? Und wie lässt sich der Bewerbungsprozess trainieren? Wer Informationen zum Thema Übergang von der Schule in den Beruf sucht, kann jetzt das neue Portal www.überaus.de nutzen.

Die Plattform soll zum Beispiel Lehrer und mit dem Thema beschäftigte Akteure in Politik und Wissenschaft unterstützen. Darauf weist das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) hin, das die Webseite anbietet. Die Informationen können auch für Eltern interessant sein.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Schriftliche Abschlussprüfung
Bonn

Die fünf beliebtesten Ausbildungsberufe bei Abiturienten

Abitur, kein Studium, aber eine Ausbildung: Diesen Berufsweg wählen nicht wenige. Bei Einsteigern mit Hochschulreife sind derzeit die kaufmännische Berufe am beliebtesten.Mehr
Eine Frau steht am Fenster mit einem Stappel Ordner
Berlin

Was in der Ausbildung alles falsch laufen kann

Nach der Berufsschule noch acht Stunden im Betrieb schuften und dann auch noch den Helm für die Baustelle selber zahlen - so geht's nicht. Azubis haben Rechte. Doch einige Dinge klappen oftmals trotzdem nicht.Mehr
Suche nach einer Lehrstelle
Berlin

Was bei der Lehrstellensuche wichtig ist

Der Ausbildungsmarkt entwickelt sich für Jugendliche grundsätzlich positiv, denn der Wirtschaft geht es gut. Trotzdem bleiben viele ohne Lehrstelle. Experten erklären, in welchen Berufen und Regionen es für Jugendliche nach wie vor schwierig ist.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige