Sie sind hier: HomeRatgeberTiereTiere

Bello Bewegung verschaffen: Gutes Spielzeug für Haustiere





Wiesbaden (dpa/tmn)
Bello Bewegung verschaffen: Gutes Spielzeug für Haustiere
01. Dezember 2016, 14:55 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Spiel mit dem Hund

Für Haustiere eignen sich solche Spielzeuge am besten, die ihnen Bewegung verschaffen. Foto: Wolfram Steinberg
Haustiere spielen gerne. Das sollten Halter berücksichtigen, wenn sie zu Weihnachten ihre Vierbeiner bescheren wollen. Allerdings eignen sich nicht alle Spielzeuge als Geschenk.

Ein Gummiknochen für den Hund, ein Kratzbaum für die Katze: Auch Haustiere bekommen häufig etwas zu Weihnachten geschenkt. Dabei sollten Halter genau auswählen: Geeignet sind vor allem Spielzeuge, bei denen Hunde, Katzen oder Kaninchen sich ihre Belohnung erarbeiten müssen.

Diese Spielzeuge beugen Langeweile vor und verschaffen den Tieren Bewegung, erläutert der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe. Entscheidend ist auch das Material: Unbedenklich sind Naturmaterialien, Latex, Gummi oder Baumwolle. Nicht empfehlenswert sind dagegen Spielsachen, die beim Kauen zersplittern oder so klein sind, dass sie verschluckt werden können.


Eine Katze mit Geschenkband
Bonn

Tiere: Mit Kindern über Pflichten sprechen

Niedlich, macht aber auch viel Arbeit: Geschenkte Tiere kann man nach Weihnachten nicht einfach zurückgeben. Über den Kauf sollten sich Eltern daher ausgiebig Gedanken machen.Mehr
Geschmückter Weihnachtsbaum
Berlin

Heimvögel: Flugverbot im Weihnachtszimmer

Eigentlich ist das ja süß, wenn Heimvögel im Zimmer herumschwirren und sich auch mal auf die Schulter setzen. Anders in der Weihnachtszeit: Die Deko bekommt den Vögeln nicht gut.Mehr
Weihnachtsbaumschmuck
Berlin

Gefahr für Katzen: Lametta verknotet sich im Magen

Lametta sorgt für eine Verschönerung des Weihnachtsbaumes. Auch für Katzen kann es als Spielzeug zum Objekt der Begierde werden. Allerdings kann der Weihnachtsbaumschmuck für das Tier auch eine Bedrohung sein.Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige