Sie sind hier: HomeRatgeberTiereTiere

Unreife Walnüsse und Bucheckern von Pferdeweiden entfernen





Bonn (dpa/tmn)
Unreife Walnüsse und Bucheckern von Pferdeweiden entfernen
19. Oktober 2016, 05:05 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Magenprobleme nach Weidegang

Vergorene Früchte und unreife Nüsse auf der Weide bereiten Pferden oft große Probleme. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv
Finden Pferde auf Weiden vergorene Früchte und grüne Walnüsse, kann es sein, dass sie sie fressen. Doch das bereitet dem Magen der Reittiere oft große Probleme. Pferdehalter sollten vorbeugen.

Schon kleine Mengen vergorener Früchte können Pferden Magenprobleme bereiten. Fressen die Tiere zum Beispiel auf die Weide gefallene grüne Walnüsse, sind Magen-Darm-Beschwerden wie Durchfall häufig die Folge.

Der Grund dafür: Die Nussschalen enthalten Gerbsäuren. Auch auf Bucheckern reagieren Pferde sensibel, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Pferdehalter sollten unreife Walnüsse und Bucheckern daher von den Weiden entfernen.

Unbedenklich sind für gesunde Tiere dagegen geringe Mengen an Laub. Auch Eicheln sind in niedriger Dosis unbedenklich für die Vierbeiner.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Erlerntes Verhalten
Hamburg

Mit Klicker-Training lernen Tiere schrittweise Tricks

Seinem Hund Tricks beizubringen, macht Haltern oft viel Spaß. Und auch für die Tiere kann es zu einem Erfolgserlebnis werden. Als Lehrmethode hat sich das Klicker-Training bewährt.Mehr
Schäferhund im Herbstlaub
Berlin

Tiere beim Fellwechsel unterstützen

Im Herbst steht vielen Tieren ein Fellwechsel bevor. Halter können ihrem Vierbeiner dabei helfen. Vor allem Nahrung und Fellpflege spielen jetzt eine wichtige Rolle.Mehr
Igel-Auffangstation
Hamburg

Kranke und schwache Igel nur mit Handschuhen berühren

Manchmal trifft man auf Igel, die in der freien Natur nicht mehr allein zurechtkommen. Was bei ihrer Rettung zu beachten ist, weiß die Tierschutzstiftung Vier Pfoten.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige