Sie sind hier: HomeRatgeberReiseUrlaubstipps

Bahntickets für Weihnachten und Silvester sind jetzt buchbar





Berlin (dpa/tmn)
Bahntickets für Weihnachten und Silvester sind jetzt buchbar
19. Oktober 2016, 11:35 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Ein Fahrgast kauft ein Ticket am Automaten

Am Schalter noch nicht möglich, aber online: Der Ticketverkauf für Weihnachten ist freigeschaltet. Foto: Armin Weigel
Mancher plant schon für Weihnachten und Silvester. Wer mit der Bahn fahren will, kann ab sofort online Tickets buchen.

Bahntickets für Fahrten über Weihnachten und den Jahreswechsel sind jetzt online buchbar. Der Ticketverkauf ist freigeschaltet, bestätigte ein Sprecher der Deutschen Bahn.

Bislang waren nur Tickets bis zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember zu haben. Nun können Reisende auf der Bahn-Webseite oder per DB-App wieder Fahrkarten mit einem Vorlauf von bis zu drei Monaten kaufen - der regulären Frist für Online-Tickets.

Diese wird jedoch mit dem neuen Fahrplan Anfang Dezember auf sechs Monate ausgedehnt. Mit diesem Vorlauf lassen sich derzeit nur Tickets per Telefon sowie in den DB-Reisezentren und DB-Agenturen buchen.


Reiseverkehr zu Weihnachten
Berlin

Vor Heiligabend Zugplätze reservieren

Vor Heiligabend steht für viele die Heimreise mit der Bahn an. Deshalb sind schon jetzt manche Züge am Freitag komplett ausgebucht. In solchen Fällen kann es passieren, dass Fahrgäste ohne Reservierung aussteigen müssen, wenn der Zug überfüllt ist.Mehr
Platzreservierung im Zug
Berlin

Kann eine Sitzplatzreservierung im ICE verfallen?

Im Zug bietet es sich an, rechtzeitig einen Platz zu reservieren. Sonst muss man unter Umständen im Zug stehen, oder sich im Bistro breit machen. Aber was ist eigentlich, wenn man den Platz zu spät einnimmt. Kann eine Reservierung dann verfallen?Mehr
Ein Auto fährt auf der Autobahn
Stuttgart

Freitag und Montag drohen die meisten Staus

Die Feiertage stehen vor der Tür. Verkehrsexperten rechnen deshalb Richtung Wochenende mit vollen Straßen. Auch Staus sind nicht ausgeschlossen, vor allem am Freitag.Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige