Sie sind hier: HomeRatgeberGesundheit & WellnessGesundheit

Bekommt man vom Fingerknacken Arthrose?





Berlin (dpa/tmn)
Bekommt man vom Fingerknacken Arthrose?
20. April 2016, 05:10 Uhr
Hör auf, mit den Fingern zu knacken - davon kriegt man Arthrose!» Diese Warnung durfte sich wohl jeder schon anhören, der seine Finger durch Ziehen, Biegen oder Drücken zum Knacken bringt. Aber stimmt das eigentlich?

«Es gibt dafür keinen Beweis», sagt Jacqueline Detert von der Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie an der Charité-Universitätsmedizin Berlin. «Knackende Finger können ein Begleitsymptom der Arthrose sein», erklärt sie. «Ausgelöst wird die Arthrose dadurch nicht.»

Aber es gibt ein anderes Risiko: Um die Finger knacken zu lassen, muss man das Gelenk und die Bänder überdehnen. «Wer das mehrmals täglich macht, kann damit die Gelenke lockern.» Lockern meint in diesem Fall nicht etwa Verspannungen lösen - sondern eher ausleiern. Gegensteuern lässt sich, indem man die Muskulatur kräftigt.


Überträger von Krankheiten
Berlin

Warum Schutz vor Zecken immer wichtig ist

Zecken lauern in der Natur und können gefährliche Krankheiten übertragen. Sich zu schützen, ist daher wichtig. Mehr
Weg mit dem Kopfweh
Kiel

Ibuprofen und Co: So vermeidet man eine Kopfschmerz-Karriere

Es pocht, es sticht, es hämmert - gerade junge Erwachsene quälen sich immer häufiger mit Kopfschmerzen. Bei vielen beginnt es früh, sagt Prof. Mehr
Niesen beim Autofahren
Göttingen

Bei Heuschnupfen: Erst zum Arzt - dann hinters Steuer

Allergiker sollten sich vo einem Facharzt beraten lassen, bevor sie sich hinters Steuer setzen. Geht der Pollenflug mit Hasel und Birke los, drohen akute Hustenanfälle und tränende Augen im Auto, ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige