Sie sind hier: HomeRatgeberGesundheit & WellnessGesundheit

Bekommt man vom Fingerknacken Arthrose?





Berlin (dpa/tmn)
Bekommt man vom Fingerknacken Arthrose?
20. April 2016, 05:10 Uhr
Hör auf, mit den Fingern zu knacken - davon kriegt man Arthrose!» Diese Warnung durfte sich wohl jeder schon anhören, der seine Finger durch Ziehen, Biegen oder Drücken zum Knacken bringt. Aber stimmt das eigentlich?

«Es gibt dafür keinen Beweis», sagt Jacqueline Detert von der Klinik für Rheumatologie und Klinische Immunologie an der Charité-Universitätsmedizin Berlin. «Knackende Finger können ein Begleitsymptom der Arthrose sein», erklärt sie. «Ausgelöst wird die Arthrose dadurch nicht.»

Aber es gibt ein anderes Risiko: Um die Finger knacken zu lassen, muss man das Gelenk und die Bänder überdehnen. «Wer das mehrmals täglich macht, kann damit die Gelenke lockern.» Lockern meint in diesem Fall nicht etwa Verspannungen lösen - sondern eher ausleiern. Gegensteuern lässt sich, indem man die Muskulatur kräftigt.

Zur Landtagswahl - jetzt testen: Welche Partei passt am besten zu Deinen Positionen und Überzeugungen?




Tabletten und Kapseln
Berlin

Bei rezeptfreien Arzneien den Preis pro Pille ausrechnen

Wenn eine einzelne Vitamin-Ampulle in der 30er-Packung 1,64 Euro kostet, dann dürfte sie in der 200er-Packung doch billiger sein - oder? Nicht unbedingt. Mehr
Arm mit Neurodermitis
Frankfurt/Main

Bei Neurodermitis besser Baumwolle tragen

Menschen mit Neurodermitis brauchen eine besondere Hautpflege und sollten auch bei ihrer Kleidung einiges beachten. Mehr
Kopfschmerzen vorbeugen
Marburg

Was bei wetterbedingten Kopfschmerzen hilft

An einem Tag friert man morgens bei wenigen Grad, am nächsten steigt die Temperatur plötzlich auf mehr als 15 Grad - im Frühling ist das nicht ungewöhnlich. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige