Sie sind hier: HomeRatgeberAutoAutoticker

An welche Achse gehören die Schneeketten?





Hannover (dpa/tmn)
An welche Achse gehören die Schneeketten?
29. November 2016, 05:10 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Schneeketten an einem Auto

Wer Schneeketten anlegt, sollte sich vorab informieren, wie es richtig gemacht wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Jedes Jahr kann es soweit kommen: Auf der Straße liegt viel Schnee. Ohne Ketten geht nichts mehr. Aber wie legt man die Dinger noch gleich richtig an?

Wenn reichlich Schnee auf der Straße liegt und dazu noch eine Steigung zu bewältigen ist, geht es ohne Schneeketten oft nicht voran. In besonders schneereichen Regionen gibt es deshalb auf manchen Straßen eine Schneekettenpflicht.

Sie ist durch ein blaues Schild mit Schneekettensymbol gekennzeichnet, erklärt der Tüv Nord. Diese Pflicht gilt dann auch für allradgetriebene Fahrzeuge.

Aufziehen sollte man die Schneeketten grundsätzlich an den Rädern der angetriebenen Achse. Bei Frontantrieb also an den Reifen der Vorderachse, bei Heckantrieb an der hinteren Achse. Das sichere die bestmögliche Traktion selbst bei Schnee und Eis, so der Tüv Nord. Bei Fahrzeugen mit Allradantrieb gibt es zwar keine feste Regeln oder Vorschriften. Es empfiehlt sich aber die Montage der Schneeketten an allen Rädern, denn beim Allradantrieb wird die Antriebskraft auf alle vier Räder gleichmäßig verteilt.

Die Montage der Schneeketten an nur einer Achse birgt beim Allradler jeweils Vor- und Nachteile. Vorne montiert, bringen die Ketten mehr Druck auf die Straße, hinten montiert sorgen die Schneeketten für einen besseren Schutz gegen das Ausbrechen des Hecks bei einem Bremsmanöver. Im Zweifel sollte sich der Fahrer an die Empfehlung in der Bedienungsanleitung halten.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Autobahn-Stau bei Nebel
Frankfurt/Main

Auch bei Nebel: Am Stauende Auto nicht verlassen

Gerade im Winter steigt auf Autobahnen manchmal unvermittelt Nebel auf. Wenn sich dann ein Stau bildet, besteht die Gefahr von Auffahrunfällen. Wie verhalten sich Autofahrer am Stauende richtig?Mehr
Vereinbarung beim Autokauf
Hamm/Oldenburg

Neuwagen darf bis zu ein Jahr alt sein

Ein Neuwagen ist gerade erst vom Band gelaufen, oder? Nein, nicht immer. Denn manchmal liegen zwischen Produktion und Verkauf Wochen oder gar Monate. Doch wie alt darf ein Auto sein, das der Verkäufer noch als Neuwagen anpreist?Mehr
BMW i3
München

Autos mit alternativen Antrieben im ADAC-Test vorne

Der ADAC hat die Verbrauchs- und Abgaswerte zahlreicher Autos unter die Lupe genommen. Im Ecotest liegen Autos mit alternativen Antrieben auf den vorderen Plätzen. Doch auch einige Benziner oder Diesel Konzepte können noch gute Ergebnisse erreichen.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige