Sie sind hier: HomeRatgeberAutoAutoticker

Suzuki Ignis startet im Januar ab 11 900 Euro





Rom (dpa/tmn)
Suzuki Ignis startet im Januar ab 11 900 Euro
30. November 2016, 05:10 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Suzuki Ignis

Mini-Suv: Der Suzuki Ignis ist ein besonders kleiner Geländewagen - er misst nur 3,70 Meter. Foto: Suzuki
Mit dem Ignis bringt Suzuki Anfang 2017 ein kleines SUV auf den Markt. Doch der nur 3,70 Meter lange Wagen soll sich auch mit Allradsystem ordern lassen, um im Gelände besser vorwärts zu kommen.

Ein Bonsai für die Buckelpiste: Als einen der kleinsten Geländewagen im Land bringt Suzuki im Januar den Ignis an den Start. Der 3,70 Meter kurze Fünfsitzer kostet mindestens 11 900 Euro und will nicht nur ein aufgebockter Kleinwagen sein, teilt der japanischer Hersteller mit.

Als Geländewagen entwickelt, gibt es den Ignis auf Wunsch auch mit Allradantrieb und einem speziellen Traktionssystem, das die Räder einzeln abbremst und auch schwerem Terrain ein gutes Fortkommen garantieren soll.

In Fahrt bringt den Ignis laut Suzuki ein 1,2 Liter großer Benziner, der 66 kW/90 PS leistet und 120 Nm entwickelt. Je nach Konfiguration braucht er von 0 auf 100 km/h zwischen 11,8 und 12,5 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Suzuki mit 165 bis 170 km/h an. Der Verbrauch liegt bei 4,6 Litern für den Fronttriebler und 5,0 Liter für die Version mit Allradantrieb (CO2-Ausstoß 104 beziehungsweise 114 g/km). Bestellt man gegen Aufpreis den so genannten Mild-Hybrid, geht er um etwa zehn Prozent auf 4,3 Liter (97 g/km) zurück.

Weil Suzuki vor allem junge Kunden ansprechen will, haben die Japaner ein aufwendiges Infotainmentsystem mit Touchscreen und Smartphoneintegration eingebaut. Außerdem gibt es eine in dieser Klasse eher seltene Frontkamera, die den Abstand überwachen, vor Fußgängern warnen und bei der Spurführung unterstützen soll. Aber der Ignis will laut Suzuki auch mit praktischen Tugenden punkten. Deshalb kann man zum Beispiel die geteilte Rückbank verschieben und so den Stauraum variieren. Maximal fasst der Ignis 1100 Liter, bei voller Bestuhlung sind es mindestens 260 Liter.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Alfa Romeo Giulia
Alba

Alfa Romeo Giulia mit neuer Sportversion Veloce

Vor sechs Monaten kam Alfa Romeos Modell «Giulia» auf den Markt. In der Zwischenzeit arbeitete der italienische Hersteller daran, die Leistungsfähigkeit der Limousine zu steigern. Nun präsentiert er das Ergebnis.Mehr
GTC4Lusso
Maranello

Ferrari GTC4Lusso jetzt mit V8-Motor

Ferrari brinngt den GTC4Lusso mit kleinerem Motor auf den Markt. Zum V12-Motor gibt es nun auch einen Turbo-Achtzylinder mit bis zu 449 kW/610 PS.Mehr
Aston Martin DB11
Siena

Modelloffensive: Aston Martin beginnt mit DB11

Im Oktober startet der Sportwagenhersteller Aston Martin den DB11, der optisch an das James-Bond-Auto aus dem Film «Spectre» erinnert. Doch das ist nur der Anfang. Welche Modelle sollen folgen?Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige