Sie sind hier: HomeRatgeber
Ratgeber
Immatrikulation
Wiesbaden:

Weniger Erstsemester an deutschen Hochschulen

Jeder fünfte Studienanfänger in Deutschland besitzt einen ausländischen Pass. Ihr Anteil wächst - während die Zahl der Erstsemester in der Bundesrepublik insgesamt sinkt.Mehr
Aller Anfang ist schwer
Hannover:

5 Fehler bei Hausarbeiten und wie man sie vermeidet

In einigen Fächern stehen sie in jeden Semesterferien an: die Hausarbeiten. Obwohl manche Studenten viel Arbeit hineinstecken, haben sie am Ende eine schlechte Note. Ein Experte erklärt, was häufig schiefgeht.Mehr
Cybermacht China
Peking:

«Chinas Gehirn»: Baidu plant Großprojekt zu künstlicher Intelligenz

Wissenschaftler überall auf der Welt arbeiten an superintelligenten Computern. Künstliche Intelligenz könnte unsere Zukunft bestimmen.Mehr
Hiroki Totoki
Barcelona:

Sony will mit neuem Mobil-Chef durchstarten

Sony will mit einem neuen Mann an der Spitze sein schwächelndes Smartphone-Geschäft wieder nach vorne bringen.Mehr
Barcelona:

Anbieter arbeiten an superschnellem 5G-Internet

Telekom-Unternehmen und Ausrüster arbeiten an einer neuen Mobilfunk-Generation, die die bisherige Datengeschwindigkeit um ein Vielfaches übertreffen soll. Das 5G-Netz könne Surfgeschwindigkeiten von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde ermöglichen, sagte Ken Hu, der derzeit amtierende Huawei-Chef.Mehr
Giorgio Armani
Mailand:

Top oder Flop? Die Trends der Mailänder Modewoche

Mehr Eleganz, weniger Sport. Diese Formel eint Mailands Designer bei den Trends für den kommenden Herbst und Winter. Doch die Umsetzungen fallen ganz unterschiedlich aus.Mehr
Baidu
Peking:

«Chinas Gehirn»: Baidu forscht an künstlicher Intelligenz

Das chinesische Internetunternehmen Baidu hat ein landesweites Projekt zur Forschung an künstlicher Intelligenz (KI) angestoßen. Unter dem Namen «Chinas Gehirn» sollen mit staatlicher Unterstützung Firmen und Universitäten die Entwicklung von Hochleistungscomputern vorantreiben.Mehr
Apps auf dem iPhone
Barcelona:

Security-Firmen: Sicherheitslücken in beliebten Apps

Wie bei Programmen für PCs versuchen Cyberkriminelle, Sicherheitslücken in Smartphone-Apps auszunutzen. Diese Lücken gibt es nicht nur für Android, sondern auch für das iPhone - obwohl der App-Store von Apple von Experten als sicher eingestuft wird.Mehr
Dünnes Haarband
Worms:

Lange Haare nicht mit scharfkantigen Spangen traktieren

Frauen mit längeren Haaren tragen sie meist auch mal zum Zopf oder Knoten hochgebunden. Leidet der Haarschopf darunter, könnte es an den falschen Utensilien für die Frisur liegen.Mehr
Samsung Galaxy S6 Edge
Barcelona:

Smartphones in Barcelona: Leistung muss nicht teuer sein

Höher, schneller, weiter - und teurer: So müssen Smartphone-Topmodelle sein. Doch auch wer kein Gerät für mehr als 700 Euro sucht, muss nicht verzweifeln. Es gibt viele neue Mittelklasse-Geräte, die für den Alltag völlig ausreichen.Mehr
Seite :
1
|
2
|
3
|
4
|
....
|
48
|
49
|
50
(50 Seiten)





ANZEIGE
Beilagen




Anzeige