Baierbrunn
Meldungen
Von  Katharina Rolshausen, 
02. Dezember 2016, 02:00 Uhr

Tuina-Massage sorgt für Entspannung

„Reiben und Drücken“ lautet die Übersetzung für „Tuina“, eine Massageform der chinesischen Medizin. Nach Angaben der Apotheken Umschau kann die Kombination aus Bindegewebemassage, Lymphdrainage sowie verschiedener Techniken der Chirotherapie zwar ein wenig schmerzhaft sein, doch werden so überlastete Strukturen des Bewegungsapparates gelockert.

Feuchte Tücher gegen trockene Haut

In der kalten Jahreszeit strapaziert der ständige Wechsel zwischen warmen Räumen und niedrigen Außentemperaturen die Haut. Dr. Patrick Franke, Apotheker in Berlin, erklärt: „Die Haut muss sich fortwährend auf neue Umstände einstellen, sie hat keine Chance, sich zu regenerieren.“ Er rät zu Luftbefeuchtern, die die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung erhöhen. Wichtig: „Das Gerät gut warten, sonst wird es zur Brutstätte für Bakterien.“ Als Alternative empfiehlt Apotheker Franke, feuchte Tücher auf die Heizkörper zu legen.

Zarte Füße mit Bimsstein

Auf den „guten alten“ Bimsstein schwört Dirk Reher, Podologe aus Bad Segeberg, wenn es um das Entfernen von Hornhaut an den Füßen geht. Auch Hornhautschwämme und spezielle Feilen seien dafür geeignet. Von Hornhauthobeln rät er aufgrund der Verletzungsgefahr ab. Wichtig sei, nur so viel entfernen, dass sich die Haut beweglich anfühle, die Behandlung aber nicht wehtue.

Körperpeeling in der Badewanne

Für eine „samtweiche, rosig durchblutete Haut“ empfiehlt das Internetportal cosmoty.de ein Peeling mit einem Vollbad zu kombinieren: „Verwenden Sie dazu am besten einen Peelinghandschuh auf den Sie etwas Duschgel geben.“ Damit werde die Haut in kreisenden Bewegungen massiert.

cosmoty.de

Handschuhe schützen vor Hautalterung

Um die Hautalterung der Hände zu verlangsamen, empfiehlt brigitte.de bei der Hausarbeit stets Handschuhe zu tragen. Denn bei jeder Berührung mit Putzmitteln werde der Haut Feuchtigkeit entzogen, was auf die Dauer die Faltenbildung begünstige.

brigitte.de

Kühle Löffel helfen gegen Augenringe

Geschwollene Lider, schwarze Schatten unter den Augen – was tun gegen Augenringe? Visagist Peter Schmidinger empfiehlt einen Löffel am Vorabend ins Eisfach zu packen und am Morgen kurz auf die Augen zu legen. Peter Schmidinger ist Make-up-Experte beim VKE-Kosmetikverband in Berlin.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




München

Meldungen



Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige