Sie sind hier: HomeSpezialInternetDigitalesComputer-Tipp

Sicherheitsfrage: Wer greift auf meine Dropbox zu?





Meerbusch (dpa-infocom)
Sicherheitsfrage: Wer greift auf meine Dropbox zu?
13. September 2016, 11:10 Uhr
Manchmal verliert man den Überblick, mit welchen Geräten man auf seine Dropbox zugreift. Auf Wunsch liefert die Dropbox eine praktische Übersicht.

Einer der bekanntesten Cloud-Dienste ist die Dropbox. Hier lassen sich Dateien, Bilder und Videos nicht nur für den eigenen Gebrauch sichern, sondern auch bequem für andere freigeben, damit die auf die Dateien zugreifen können.

Zudem können die Daten auf mehrere Geräte übertragen werden. Welche Geräte gerade Zugriff auf die Dropbox haben, findet man mit wenigen Klicks heraus. Die Liste der aktuell genutzten Computer, Handys und Tablets ist über die Dropbox-Webseite jederzeit erreichbar.

Dazu zuerst auf das Dropbox-Symbol auf der rechten Ecke des Bildschirms klicken. Danach das Globus-Symbol aufrufen, dadurch wird die Dropbox-Webseite geöffnet. Hier folgt nun oben rechts ein Klick auf den eigenen Namen. Im Menü dann zu den «Einstellungen» wechseln. Dann den Bereich «Sicherheit» markieren. Weiter unten wird jetzt die Liste der autorisierten Geräte angezeigt.




Word-Abstände ändern
Meerbusch

Absatz-Abstände in Word anpassen

Für die leichte Lesbarkeit sollte jedes Dokument in Microsoft Word über individuelle Zeilen- und Absatz-Abstände verfügen, die gegenüber dem eingestellten Standard leicht erhöht sind. Mehr
«Adaptive Helligkeit» abschalten
Meerbusch

Maximale Helligkeit des Bildschirms einstellen

In modernen Windows-Versionen hat Microsoft eine Funktion namens «Adaptive Helligkeit» zu bieten. Ist diese aktiviert, arbeitet der Bildschirm nicht mit der vollen Leuchtkraft. Mehr
Outlook-Symbol
Berlin

Teilnehmerkreis von Outlook-Einladungen ändern

Wer bei bereits versandten Outlook-Terminen nachträglich Teilnehmer aus- oder einladen möchte, muss nicht gleich die ganze Einladung neu verfassen. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige