Sie sind hier: HomeSpezialInternetDigitales

Microsoft führt Anmeldung ohne Passwort ein





München (dpa/tmn)
Microsoft führt Anmeldung ohne Passwort ein
20. April 2017, 17:05 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Per Smartphone anmelden

Mit der Authenticator-App können sich Microsoft-Nutzer per Smartphone anmelden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Fingerabdruck statt Passwort: Microsoft-Kunden können sich nun über das Smartphone für Web-Dienste wie Outlook.com anmelden. Möglich macht das die Authenticator-App.

Microsoft-Kunden könnten sich nun auch ohne Passworteingabe für die Online-Dienste des Software-Riesen anmelden. Ein Fingertipper auf dem Smartphone reicht aus. Dafür kommt Microsofts Authenticator-App zum Einsatz.

In der App wird das Microsoft-Konto hinterlegt und die Anmeldung per Telefon ausgewählt. Meldet man sich nun etwa für Outlook.com mit seinem Nutzernamen an, wird eine Nachricht auf das Smartphone gesendet. Darüber können Nutzer dann den Anmeldeversuch bestätigen und landen ohne Passworteingabe bei ihren E-Mails. Eine Anmeldung per Passwort ist weiterhin möglich.

Aktuell funktioniert die Anmeldung ohne Passwort mit der iOS- und der Android-Version des Microsoft Authenticators. Die Windows-Phone-Version wird nach Unternehmensangaben wegen der geringen Verbreitung des Betriebssystems zunächst nicht unterstützt. Ganz neu ist das Anmelden ohne Passwort nicht. Auch Yahoo setzt auf ein ähnliches Verfahren.




Drucker
Hamburg

Auch Netzwerk-Drucker brauchen Updates

Besitzer von Druckern mit LAN- oder WLAN-Anschluss sollten regelmäßig auf der Herstellerseite nach Software-Updates für ihr Gerät suchen. Mehr
SMS-Eingang
Köln

Betrüger verschicken Phishing-SMS im Namen von GMX

Handynutzer müssen sich vorsehen bei SMS, die vermeintlich vom E-Mail-Anbieter GMX kommen. Darin ist von technischen Problemen mit dem E-Mail-Konto die Rede. Mehr
Google
Berlin

Privatsphären-Check für Android-Geräte

Welche persönlichen Daten und App-Inhalte vom Android-Smartphone speichert Google? Wer das wissen will, sollte die Google-Einstellungen des Geräts aufrufen. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige