Hannover (dpa/tmn)
Spam-Mails und Phishing an die Polizei weiterleiten
01. Dezember 2016, 05:10 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Einblick in Mail-Postfach

Seltsamer Absender, seltsamer Betreff: Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um eine Phishing-Mail oder andere Spam handelt, ist groß. Foto: Karolin Krämer
Straftaten mithilfe von Spam-Mails werden immer öfter. Häufig stehen Kontodaten im Fokus der Betrüger. Das Landeskriminalamt Niedersachsen versucht nun, mithilfe der Sammlung solcher Mails Muster zu erkennen.

Wer ständig Spam-Mails erhält, kann diese auch der Polizei weiterleiten. Das Landeskriminalamt Niedersachsen etwa sammelt und analysiert solche Mails, um Erkenntnisse über neue Spamvarianten und Straftaten zu erhalten.

Für die Weiterleitung an die Polizei-Adresse trojaner@polizei-praevention.de gibt es aber einige Regeln:

1. Die Nachrichten müssen unkommentiert und unverändert weitergeleitet werden.

2. Automatische Signaturen müssen entfernt werden. Sonst können sie bei der Analyse zu Fehleinschätzungen führen.

3. Das Weiterleiten der Mail ist keine Strafanzeige. Dazu ist der Besuch bei einer Polizeiwache oder bei der Onlinewache der jeweiligen Landespolizei nötig.

4. Nicht mehrere Mails gleichzeitig oder in kurzem Abstand senden, da sonst Sicherheitsmaßnahmen der Maildienstleister greifen können.

5. Nicht jeden Spam weiterleiten, nur ungewöhnliche oder neue Exemplare.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Falscher Anrufer
Berlin

Bei falschem Microsoft-Support am besten auflegen

Besitzer eines Festnetztelefons kennen ungewollte Anrufe zu Genüge. Derzeit ist eine Masche besonders beliebt: Der Anrufer gibt sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und verlangt die Installation schadhafter Software. Die Lösung für genervte Verbraucher ist einfach.Mehr
Mitfahrgelegenheiten
Berlin

Wen betrifft das Datenleck bei Mitfahrgelegenheit.de?

Mitfahrgelegenheiten im Internet zu suchen ist beliebt - doch der Datenschutz darf dabei nicht zu kurz kommen. Nun gab es offenbar einen Hack beim Portal «Mitfahrgelegenheit.de». Ehemalige Kunden sollten auf Nummer sicher gehen.Mehr
Router richtig verschlüsseln
Bonn/Berlin

Router ab Werk oft mit Schwachstellen: Das ist zu tun

Meist findet der Router erst Beachtung, wenn das Internet nicht funktioniert. Doch mit dem Gerät sollte man sich unbedingt schon eher beschäftigen - vor allem, wenn er neu ist. Denn viele Router sind falsch vorkonfiguriert.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige