Sie sind hier: HomeSpezialInternetDigitales

Vor Smartphone-Reparatur alle Daten sichern und löschen





Berlin (dpa/tmn)
Vor Smartphone-Reparatur alle Daten sichern und löschen
18. Oktober 2016, 05:10 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Defektes Smartphone

Handynutzer sollten erst ihre Daten löschen, bevor sie ihr defektes Handy in die Reparatur geben. Foto: Jens Kalaene
Ist das Handy kaputt, sollte der Besitzer es nicht einfach so in die Reparatur schicken. Es ist ratsam, vorher ein paar wichtige Maßnahmen zu ergreifen, um die eigenen Daten zu schützen.

Wer Smartphones oder Notebooks in die Reparatur gibt, sollte alle darauf gespeicherten Daten vorher sichern und dann löschen. Das rät der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv). Denn Hersteller oder Reparaturdienste übernehmen keine Garantie für den Erhalt der Daten.

Außerdem ist ohne ein Löschen nicht auszuschließen, dass Daten während der Reparatur ausgelesen und missbraucht werden - wie jüngst in einem Elektronikgeschäft in Brisbane in Australien. Dort sollen Mitarbeiter Medienberichten zufolge Fotos von Kunden-Smartphones gestohlen und weitergegeben haben.


Konsolen-Karaoke
Berlin

Konsolen-Karaoke für die Silvesterparty

Karaoke hat in den 1970er Jahren von Japan aus seinen weltweiten Siegeszug angetreten. Inzwischen ist Singen zum Playback eine Konstante in der Freizeitgestaltung Musikbegeisterter und ein ... Mehr
Informationssendung per App
Hannover/Bedburg

Immer gut unterhalten: Mit Podcasts unterwegs

Podcasts sind thematisch begrenzte Audio- oder Videoformate einer Sendereihe - nicht nur von Radiostationen oder Internetsendern, sondern auch von vielen engagierten Amateuren. Mehr
Freiheit für Androiden
Berlin/Hannover

Freiheit für Androiden mit Root und Custom ROMs

Android-Smartphones werden meist mit einem vom Hersteller angepassten Betriebssystem ausgeliefert. Das erlaubt mal mehr und mal weniger Optionen, was Aussehen und Funktion angeht. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige