Berlin (dpa/tmn)
Update lässt HP-Drucker wieder mit Fremdtinte drucken
18. Oktober 2016, 04:50 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Logo von Hewlett-Packard

Mit dem neuesten Update von Hp können Drucker der Modelle Officejet, Officejet Pro und Officejet ProX wieder mit Tinte von Drittanbietern drucken. Foto: Daniel Karmann
Für kurze Zeit liefen einige HP-Drucker ausschließlich mit der entsprechenden HP-Tinte. Aber das ist nun vorbei. Nach einem Firmware-Update können Verbraucher auch wieder Fremdtinte in den Druckern von HP einsetzen.

Nutzer bestimmter HP-Drucker können mit einem neuen Firmware-Update nun wieder Patronen von Fremdanbietern nutzen. Wie das Unternehmen auf seinen Supportseiten im Netz erklärt, deaktiviert die neue Firmware eine im September auf einigen Druckern eingeschaltete Sicherheitsfunktion.

Diese hatte verhindert, dass günstigere Nachbaupatronen von Drittanbietern ohne einen speziellen Sicherheitschip mit den Druckern der Modelle Officejet, Officejet Pro und Officejet ProX genutzt werden konnten. Das Update trägt die Versionsnummer 1640B und steht auf den Supportseiten von HP nach Eingabe der Modellnummer zum Download bereit.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Schutz fürs Konto
Hannover

Internet-Konten mit zweitem Schlüssel absichern

Mit gestohlenen Passwörtern können Hacker viel Schaden anrichten. Verbraucher können sich mit einem zweiten Sicherheitsfaktor dagegen schützen. Diese Möglichkeit bieten immer mehr Online-Dienste an.Mehr
Informationssendung per App
Hannover/Bedburg

Immer gut unterhalten: Mit Podcasts unterwegs

Ob beim Pendeln zur Arbeit, auf dem Laufband im Fitnessstudio, während einer langen Zugfahrt oder im Bett vor dem Einschlafen: Dank Smartphone, Tablet & Co lassen sich Podcast- und Radio-Favoriten jederzeit und überall hören - die passende App vorausgesetzt.Mehr
Unsichtbare Schadsoftware
Bonn

Avalanche: Betroffene müssen Rechner prüfen

Wer sich Schadsoftware eingefangen hat, gibt sie oft ungewollt weiter: Sein PC ist zu einem von Kriminellen ferngesteuerten Bot geworden. Ermittler haben gerade eine riesige Steuerungsinfrastruktur für Botnetze zerstört. Nun sind Besitzer infizierter Rechner am Zug.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige