Berlin
Wirtschaftsforscher rechnen mit sinkenden Steuereinnahmen
np,  30. November 2016, 02:00 Uhr

Deutschland altert, das ist bekannt. Doch damit wird auch die Zahl der Einwohner zurückgehen. Was das für die Steuereinnahmen bedeutet, haben nun das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT und die Prognos AG untersucht. Die Wissenschaftler kommen in ihrer Simulation zum Ergebnis, dass im Jahr 2060, wenn die Bevölkerung in Deutschland nicht nur älter, sondern auch deutlich kleiner sein wird als heute, das Einkommenssteueraufkommen im günstigsten Fall um zwölf Prozent schrumpfen wird. Im ungünstigsten Fall könne dieser Rückgang allerdings auch 21 Prozent betragen. Ähnlich sehe es beim Umsatzsteueraufkommen aus, das je nach Rechenmodell zwischen 13 und 25 Prozent schrumpfe.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Berlin

Meldungen

Berlin

Sichere E-Mails für alle

Um den Datenschutz im Internet steht es nicht zum Besten. Deshalb wächst das Interesse an Programmen zur sicheren Kommunikation. Eine konsequente Mail-Verschlüsselung könnte Abhilfe schaffen, allerdings war sie vielen Laien bisher zu kompliziert. Das soll sich nun ändern.Mehr
Marburg

Der digitale Arzthelfer

Verfahren der Künstlichen Intelligenz dringen auf immer neue Anwendungsfelder vor. In den USA ist das KI-System Watson in der Krebsmedizin an Diagnose und Therapieplanung beteiligt. Nun führt der Krankenhaus-Konzern Rhön-Klinikum das Computersystem auch in Deutschland ein.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige