Sie sind hier: HomeSZ-SerienSchulreformArtikel

Linke entdeckt Jamaika





Linke entdeckt Jamaika
Von SZ-Redakteur Patrick Griesser,  16. Februar 2011, 00:17 Uhr
Der Weg zur Schulreform ist lang. Seit Monaten verhandeln die Parteien, ob die Gemeinschaftsschule in die Verfassung kommt. Heute will sich die Linke entscheiden - ihr Ja zur Reform wäre schlüssig.
Saarbrücken. Die Gemeinschaftsschule hat im Saarland offenbar doch eine Zukunft. Parteivorstand und Fraktion der Linken entscheiden heute Abend in Dillingen über die Verfassungsänderung, die den Weg hin zur neuen Schulform, die die Jamaika-Koalition abstrebt, öffnen würde.

Der heutige Tag der Entscheidung folgt dem Tag, an dem Bildungsminister Klaus Kessler die Türe für eine Einigung mit den Linken weit aufgestoßen hat. Der Grünen-Politiker kündigte - abgestimmt mit dem Kabinett - eine spürbare Verstärkung der Lehrerfeuerwehr in den kommenden Jahren an und eine Neuorganisation der Vertretungsregelungen ab kommendem Schuljahr. Linken-Fraktionschef Oskar Lafontaine sieht das "als wichtige Nachricht für Eltern, Lehrer und Schüler" - aber wohl auch für seine Partei, die damit die Schulpolitik des Landes maßgeblich gestalten könnte und nicht (mehr) als Fundamentalopposition wahrgenommen werden würde.

Wenn Gesamt- und Erweiterte Realschulen nach dem schnellen Ausstieg der SPD Ende Januar aus den Verhandlungen dann doch noch zur Gemeinschaftsschule vereinigt werden, wäre das nicht zuletzt Lafontaines persönlicher Erfolg. Während Bildungspolitiker der SPD und der Linken in den monatelangen Verhandlungen Klassengrößen und Differenzierungsmodelle in den Mittelpunkt stellten, lenkte Lafontaine nach dem Aus der SPD den Fokus auf den Unterrichtsausfall und dessen Bekämpfung.

Zwar betont der CDU-Fraktionschef Klaus Meiser als Verhandlungsführer der Koalition beim Bildungsgipfel, dass diese der Opposition kein neues Angebot vorgelegt habe.

| 1
|
2 |


Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Schulreform: Linke ist nun am Zug

Das Nein der SPD zur Gemeinschaftsschule bringt nun die Linke wieder ins Spiel. Deren Fraktionschef Oskar Lafontaine fordert für einen Verfassungskompromiss Maßnahmen gegen den Unterrichtsausfall.Mehr
Reiner Braun

SPD berät heute über Gemeinschaftsschule

Kommt heute ein Vorzeigeprojekt der Jamaika-Koalition zu Fall? Die SPD steht offenbar kurz vor einer Entscheidung über die Gemeinschaftsschule, in der Erweiterte Real- und Gesamtschulen verschmelzen sollen.Mehr

Kessler wünscht sich mehr Lehrer

Ein Kompromiss zwischen der Koalition und der Linken bei der Schulreform scheint möglich. Bildungsminister Klaus Kessler (Grüne) zeigt sich offen für die Forderung der Linken nach neuen Lehrerstellen.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige