Sie sind hier: HomeSZ-SerienSchulreformArtikel

Heiko Maas (SPD) will gleiche Chancen für alle Schüler





Heiko Maas (SPD) will gleiche Chancen für alle Schüler
15. Januar 2011, 10:44 Uhr
Heiko Maas, Landesvorsitzender der SPD, bewertet die Verschmelzung von Erweiterten Real- und Gesamtschulen zu Gemeinschaftsschulen positiv. Er sieht jedoch Verhandlungsbedarf vor einem Ja der SPD zur notwendigen Verfassungsänderung. Das sagte er SZ-Redakteur Patrick Griesser.
Herr Maas, wie zuversichtlich sind Sie, dass die Gemeinschaftsschule kommt?

Maas: Es ist möglich, dass es einen Kompromiss gibt, aber auch nicht mehr. Das bisherige Angebot der Regierung ist so nicht zustimmungsfähig. Da muss deutlich mehr kommen.

Doch die Zeit drängt. Der 21. Januar soll der entscheidende Verhandlungstermin sein.

Maas: Beide Seiten bemühen sich um Verständigung. Die Dinge müssen jedoch klar und fixiert sein. Ob das am 21. Januar schon der Fall ist, wird man sehen. Wir werden nicht zustimmen können, wenn nur Prüfaufträge oder unverbindlichen Zusagen existieren. Es muss belastbare Texte geben. Ich denke an ein Paket, das mit der Verfassungsänderung beschlossen werden könnte. Dazu gehört für die SPD auch die Frage nach den Klassengrößen.

Ihre Forderung nach einem Klassenteiler von höchstens 25 Schülern pro Klasse im Gesetz sieht die Regierung kritisch. Ministerpräsident Müller warnte kürzlich vor einer Privilegierung der Gemeinschaftsschule...

Maas: Herr Müller scheint da was missverstanden zu haben. Im Moment haben wir faktisch eine Privilegierung des Gymnasiums, weil es beispielsweise das orginäre Recht auf Bildung einer eigenen Oberstufe hat oder die Lehrer dort besser bezahlt werden. Wir wollen nicht, dass andere Schulen zu Restschulen werden.

Kritisch aus Regierungssicht bleibt die Klassengröße...

| 1
|
2
|
3 |


Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Bildungsminister will bei Schulreform auf Opposition zugehen

Votiert die SPD für die Gemeinschaftsschule oder dagegen? Grünen-Landeschef Hubert Ulrich sieht die Sozialdemokraten uneins in der Frage. Minister Kessler will unterdessen über die Klassengröße verhandeln.Mehr

Landtag bringt Schulreform auf den Weg

Die Hürde ist genommen: Die Jamaika-Allianz hat im Saar-Landtag mit Hilfe der Linkspartei die Gemeinschaftsschule in erster Lesung durchgesetzt. Ab dem Schuljahr 2012/13 könnte das Projekt greifen.Mehr

Gemeinschaftsschule nimmt erste Hürde im Landtag

Die Jamaika-Koalition bringt ihre Schulreform in den Landtag ein. Die Linken wollen einer Verfassungsänderung zustimmen. Damit könnte das Gemeinschaftsschul-Projekt im übernächsten Schuljahr anlaufen.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige