REGION WÄHLEN: Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Zeitung - Wirtschaft
Saarbrücker Zeitung - Digitalabo testen - 4 Wochen für 4 Euro

Lokalausgabe Wirtschaft

Anzeige

Ältere Arbeitslose landen schneller bei Hartz IV


Berlin. Einmal unten, immer unten? Die Gefahr für ältere Arbeitslose, keine neue Stelle zu finden und so in die staatliche Grundsicherung abzurutschen, ist in den vergangenen zwei Jahren deutlich gestiegen (Veröffentlicht am 22.12.2012)


.Berlin. Einmal unten, immer unten? Die Gefahr für ältere Arbeitslose, keine neue Stelle zu finden und so in die staatliche Grundsicherung abzurutschen, ist in den vergangenen zwei Jahren deutlich gestiegen. Nach einer unserer Zeitung vorliegenden Übersicht der Bundesagentur für Arbeit waren im Vormonat rund 291 000 arbeitslose Hartz-IV-Empfänger im Alter ab 55 Jahre registriert - rund 40 000 mehr als im November 2010. Das ist ein Zuwachs von 16 Prozent.

Auch die Gesamtzahl der über 55 Jahre alten Arbeitslosen hat binnen eines Jahres zugelegt. Im November 2011 gab es rund 514 000 Erwerbslose in dieser Altersgruppe. Jetzt sind es 534 000 und damit 3,8 Prozent mehr. Dagegen stieg die Arbeitslosigkeit im Vorjahresvergleich nur um 1,4 Prozent. "Bei den Zahlen haben wir es auch mit einer demographischen Verschiebung zu tun. So wie die Belegschaften in den Betrieben altern, so altern auch die Arbeitslosen", sagte eine Sprecherin der Bundesagentur unserer Zeitung. Tatsache sei allerdings auch, dass der Arbeitsmarkt für Ältere sehr schwierig sei. "Es profitieren diejenigen Älteren, die noch in Beschäftigung sind, weil Unternehmen länger an ihnen festhalten als früher. Aber die Älteren, die arbeitslos geworden sind, haben schlechtere Chancen, wieder in Arbeit zu kommen." Die vom Gesetzgeber vor Jahren beschlossene Verkürzung der Anspruchsdauer auf Arbeitslosengeld I spiele bei der Statistik ebenfalls eine Rolle. Bis Anfang 2006 konnten Ältere bis zu 32 Monate Arbeitslosengeld I beziehen. Inzwischen sind es nur noch maximal 24 Monate. Danach greift im Bedarfsfall die Grundsicherung.

Dabei belegen die aktuellen Daten auch, dass es vielen Menschen gelingt, die staatliche Alimentierung hinter sich zu lassen. Zwischen November 2010 und November 2012 ging die Zahl der arbeitslosen Hartz-IV-Bezieher insgesamt um fast sieben Prozent zurück. Doch offenkundig betraf das nur die jüngeren Altersgruppen. "Ältere Arbeitslose sind nach wie vor die großen Verlierer am Arbeitsmarkt", kritisierte die Sozialexpertin der Linken, Sabine Zimmermann. Dabei sei das Ausmaß ihrer Arbeitslosigkeit noch stark unterzeichnet. Entsprechend einer gesetzlichen Regelung würden mittlerweile fast 118 000 Hartz-IV-Empfänger im Alter von über 58 Jahren nicht mehr als arbeitslos gezählt, weil sie von den Jobcentern ein Jahr lang kein Jobangebot bekommen hätten. "Anstatt Ideenreichtum bei der Nichterfassung von Arbeitslosigkeit an den Tag zu legen, muss es um das effektive Bekämpfen der Arbeitslosigkeit gehen", forderte Zimmermann. vet

Anzeige


Anzeige

Heute bei Saarland-Deals
Ristorante Roma

Italienisch Genießen: Ristorante Roma in Merzig

17,50 Euro statt 25 Euro: Wertgutschein auf alle Speisen und Getränke im Ristorante Roma mitten in der Innenstadt von Merzig.



Mehr Deals bei www.saarland-deals.de

Anzeigen




Neueste Kommentare:


Suchen im SZ-Angebot  



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.