REGION WÄHLEN: Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Zeitung - Wirtschaft
Saarbrücker Zeitung - Digitalabo testen - 4 Wochen für 4 Euro

Lokalausgabe Wirtschaft

Anzeige
Wirtschaft
Seite : 1 | 2 | 3 | 4 >> (4 Seiten)
Saarbrücken/Berlin

Neuer Leitfaden zu sozialer Absicherung für Selbstständige

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die Publikation „Soziale Absicherung“ aktualisiert. Sie gebe einen Überblick über alle Regelungen zur Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung, die für Selbstständige relevant sind.


Saarbrücken

Berliner Großflughafen noch später fertig?

Arbeiten in Luxemburg wird erleichtert . Unternehmen, die Mitarbeiter zu Arbeitseinsätzen nach Luxemburg schicken, können künftig ihren Meldepflichten leichter nachkommen.


Saarlouis

Für Komfort im Gottesdienst

Saarlouiser Firma P.R. Havener polstert Kirchenbänke in ganz Europa

Für komfortables Sitzen und schmerzarmes Knien in Gotteshäusern sorgt seit 1976 die Saarlouiser Firma P.R. Havener. Seit einiger Zeit helfen sogar beheizte Kirchenbank-Polster dabei, Energie zu sparen.


Berlin

Mehr als 320 000 Menschen den Strom gesperrt

. Immer mehr Menschen in Deutschland wird der Strom abgedreht, weil sie ihre Rechnungen nicht bezahlen konnten.


Berlin

Grüne wollen Auto-Hersteller wegen Rückrufaktionen mahnen

„Negativ-Preis“ soll zu mehr Sorgfalt anregen

Die Grünen fordern eine „Trendwende“ in der Autoproduktion. Die Zahl der Rückrufaktionen wegen Mängeln in der Produktion hätten auffällig zugenommen. Deshalb sollen die Verbraucherverbände Hersteller, die auffallen, künftig öffentlich tadeln.


Berlin

Landwirte sehen Mindestlohn kritisch

Bauernverband und Taxibranche warnen vor einem Anstieg der Preise

Vom nächsten Jahr an soll ein gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde gelten. Gemüsebauern und Taxifahrer warnen vor höheren Preisen. Ob Sonderregelungen das noch vermeiden können, ist offen.


St Ingbert

„Der Einsatz hat sich ausgezahlt“

Anke Rehlingers 100 Tage-Bilanz als Wirtschaftsministerin ist geprägt vom Kampf um Industrie-Arbeitsplätze

Der konsequente Einsatz der Landesregierung auf Bundesebene habe dazu geführt, dass sich Saar-Industriebetriebe nicht übermäßig an den Zahlungen zur Förderung erneuerbarer Energien beteiligen müssen.


Nördlingen

Strenesse stellt Antrag auf Insolvenz

Strenesse stellt Antrag auf Insolvenz Der Modehersteller Strenesse hat nach hohen Verlusten einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt. Grund für diesen Schritt seien drückende Altlasten, die die Sanierung des Unternehmens behinderten, teilte Strenesse gestern im bayerischen Nördlingen mit.


Völklingen

Verkaufsstart der Völklinger Zuchtfische

Rund 30 Kunden decken sich in den ersten beiden Stunden ein

Mit etwa 30 Kunden in den ersten beiden Stunden begann gestern der Werksverkauf in der Meeresfischzucht Völklingen (MFV). Die ersten Generationen von Dorade Royal ging für 18,50 Euro und Wolfsbarsch für 19,50 Euro je Kilo über die Ladentheke.


Brüssel/Straßburg

Keine Bremse für deutsche Fahnder

EU verschärft Vorschriften im Kampf gegen Lohn- und Sozialdumping

Die EU hat die Regeln zur Entsendung von Arbeitern ins Ausland enger gefasst und will so gegen Sozialdumping vorgehen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund sieht aber viele Lücken in dem Beschluss des EU-Parlaments.


Saarbrücken

Commerzbank kann in der Region Saar-Pfalz Boden gut machen

Die Commerzbank setzt weiter auf die Filiale. „Wir investieren, statt zu schließen“, sagte gestern Marc Baumgärtner, Leiter des Privatkundengeschäfts in der Region Saarbrücken, zu der auch Filialen in Kaiserslautern und Pirmasens zählen.


Frankfurt

Schwarz-Gruppe mit Lidl und Kaufland erzielt Rekordumsatz

Die Handelsgruppe Schwarz mit der Discounter-Kette Lidl und den Kaufland-Märkten hat einem Bericht zufolge im zurückliegenden Geschäftsjahr einen Rekordumsatz erzielt. Die Discounter-Kette Lidl habe von Anfang März 2013 bis Ende Februar 2014 einen Umsatz von 54 Milliarden Euro erzielt, Kaufland steuere einen Umsatz von 20 Milliarden Euro bei, berichtete die „Lebensmittel Zeitung“.


Essen

RWE-Chef stimmt auf sinkende Gewinne ein

RWE-Chef stimmt auf sinkende Gewinne ein D er kriselnde Energieversorger RWE muss sich wegen der abgestürzten Preise an der Strombörse für Jahre auf deutlich weniger Gewinn einstellen. Für die Zeit nach 2014 erwartet Firmenchef Peter Terium, dass sich die Ergebnisse stabilisieren, aber auf einem gegenüber den Vorjahren niedrigeren Niveau.


Berlin

Erstmals über 100 000 Öko-Autos

Auf deutschen Straßen fahren so viele Hybrid- und Elektro-Wagen wie noch nie

43 Millionen Autos fahren auf Deutschlands Straßen, davon haben 106 000 einen Elektro- oder Hybridantrieb. Das ist Rekord. Dennoch steht die Energiewende im Straßenverkehr erst am Anfang.


Passau

Steigende EEG-Umlage bringt Bund mehr Geld aus der Umsatzsteuer

Wegen der steigenden Ökostrom-Umlage fließt einem Bericht zufolge auch deutlich mehr Umsatzsteuer in die Staatskasse. Im vergangenen Jahr habe die Umsatzsteuer auf die EEG-Umlage 1,35 Milliarden Euro eingebracht, berichtete die „Passauer Neue Presse“ unter Berufung auf Antworten des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag.


Saarbrücken

Flughäfen Ensheim und Zweibrücken sollen mehr kooperieren

Die EU-Kommission drängt auf eine engere Kooperation der beiden defizitären Flughäfen in Saarbrücken-Ensheim und Zweibrücken. Das sagte Saar-Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke (SPD) gestern Abend nach einem Gespräch mit der Brüsseler Behörde, an dem auch eine Vertreterin des Bundesverkehrsministeriums teilgenommen habe.


Berlin

Verband: Mehr Klarheit bei Rentenansprüchen

Verband: Mehr Klarheit bei Rentenansprüchen Die Bürger sollen nach dem Willen der Versicherer einen besseren Überblick über ihre Ansprüche aus der Altersvorsorge bekommen. Nur bei regelmäßigen Informationen aller Versicherungsträger könnten Lücken in der gesetzlichen privaten und betrieblichen Altersvorsorge besser erkannt werden, sagte der Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft, Alexander Erdland.


Völklingen

Frische Meeresfische aus Völklingen

An der Fischzucht-Anlage beginnt heute der Verkauf von Dorade und Wolfsbarsch

Der Start der Meeresfischzucht-Anlage in Völklingen war mühevoll. Doch heute heißt es zum ersten Mal „frische Fische“. Größere Mengen sollen ab Mai an den Handelsriesen Edeka Südwest geliefert werden.


Brüssel

EU-Parlament beschließt Bankenunion

Europa wappnet sich gegen künftige Finanzkrisen

Nach jahrelangem Tauziehen zwischen EU-Parlament und den Regierungen der EU-Staaten können jetzt Banken – im Idealfall – ohne Steuergelder abgewickelt werden.


Düsseldorf

Eon will Schadenersatz für erzwungenes Aus von Atom-Meilern

Nach RWE will auch Eon Schadenersatz für die Zwangsabschaltung seiner Atomkraftwerke nach der Fukushima-Katastrophe 2011 verlangen. Die Größenordnung liege bei etwa 250 Millionen Euro, bestätigte ein Eon-Sprecher einen Bericht der „Rheinischen Post“.


Luxemburg

EU-Statistik: Oberbayern ist das Job-Paradies Europas

Mit 2,6 Prozent Arbeitslosigkeit in 2013 ist Oberbayern unter allen Regionen in der EU diejenige mit der niedrigsten Arbeitslosenquote. Das teilte das EU-Statistikamt Euro stat gestern in Luxemburg mit.


Straßburg

Alle EU-Bürger bekommen Recht auf Bankkonto

Alle Bürger in der EU können künftig ein Girokonto einrichten, auch wenn sie keinen festen Wohnsitz haben. Mit dem Konto können sie grundlegende Funktionen nutzen, etwa Geld überweisen oder Bargeld am Automaten abheben.


Berlin

Gabriel sieht soliden Aufschwung

Bundeswirtschaftsminister verteidigt Mindestlohn

Der Ukraine-Konflikt verunsichert Manager und Märkte, aber nicht Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. Der bleibt optimistisch für die deutsche Wirtschaft.


Düsseldorf

Aktionärsschützer: Dax-Konzerne zahlen Aufsichtsräten zu viel

Die Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) hat vor überzogenen Aufsichtsratsvergütungen gewarnt. Ob Aufsichtsratschefs höhere sechsstellige Beträge bekommen müssten, sei zweifelhaft, sagte gestern DSW-Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler.


Paris

Peugeot-Chef tritt auf die Bremse

Französischer Autobauer will Modellpalette um fast die Hälfte verkleinern

Weniger ist mehr. Nach dieser Devise handelt Carlos Taveres, um den französischen Autobauer PSA Peugeot wieder auf Gewinnkurs zu bringen. Damit setzt der Konzernchef auf eine ganz andere Strategie als der große Konkurrent VW.


Brüssel

Studie: Viele Lkw fahren in Europa ohne Fracht

Ein Fünftel aller Lastwagen in Europa ist leer unterwegs. Das geht aus einer Studie hervor, die die EU-Kommission gestern vorstellte.


Friedrichshafen/Saarbrücken

ZF zahlt Mitarbeitern Erfolgsbeteiligung

ZF zahlt Mitarbeitern Erfolgsbeteiligung Der Autozulieferer ZF zahlt seinen Mitarbeitern jeweils 1315 Euro Erfolgsbeteiligung. Das teilte das Unternehmen gestern mit.


Zweibrücken/Saarbrücken

Sorge um Zweibrücker Flughafen

Flughafenfreunde befürchten Schließung – Mainz beruhigt – Saar-Flughafen will 2024 keine Verluste mehr machen

Die Debatte um die Zukunft des Zweibrücker Flughafens spitzt sich zu. Dabei schüren Zweibrücker Flughafenfreunde Ängste vor der saarländischen Landesregierung.


Hamburg

Kraftwerksbetreiber erhalten Steuer auf Brennelemente zurück

Mehrere Betreiber von Atomkraftwerken in Deutschland bekommen insgesamt 2,2 Milliarden Euro Brennelementesteuer zurück. Das Finanzgericht Hamburg folgte den Anträgen von fünf Energieversorgern – darunter RWE und Eon – und verpflichtete die Hauptzollämter vorläufig zur Erstattung der Steuer, wie die Kammer gestern mitteilte.


Nie zu spät für eine Ausbildung

Experten: Lehrstellenbörsen bieten in vielen Berufen freie Plätze an – SZ-Telefonaktion, Teil 1

Wer sich jetzt für einen Ausbildungs- oder einen Studienplatz bewirbt, hat in der Region sehr gute Berufsaussichten. Dies ist ein Ergebnis der SZ-Telefonaktion, die von der Ausbildungsoffensive der Bundesregierung und der Wirtschaft unterstützt wurde. Die Fragen der Leser beantworteten Michael Lesch von der Agentur für Arbeit Saarland, Stephan Wagner von der Industrie- und Handelskammer, Stefan Emser von der Handwerkskammer und Hans-Jürgen Böffel von der Hochschule für Technik und Wirtschaft.


Bonn

Viel mehr Schokohasen wegen spätem Ostern

Viel mehr Schokohasen wegen spätem Ostern . Das späte Osterfest sorgt in diesem Jahr für eine Schokohasen-Schwemme.


Wien

Stahl für deutsche Autohersteller soll aus US-Werk kommen

. Der österreichische Stahlkonzern Voestalpine will deutsche Autobauer mit Stahlprodukten aus seinem neuen Werk in den USA beliefern.


Saarbrücken

Zur Saarmesse kamen diesmal weniger Besucher

. 106 500 Besucher kamen zur Saarmesse, das war nach Angaben der Messeleitung ein leichter Rückgang gegenüber 2013.


Frankfurt

Kompromiss zu Rente mit 63 in Sicht

Ministerin Nahles will Unternehmen mit Nachzahlungen belasten

. Im Streit um die abschlagsfeie Rente mit 63 hat Bundesarbeitsministerium Andrea Nahles (SPD) einen Kompromiss angedeutet, mit dem eine Vorruhestandswelle zu verhindern wäre.


Berlin

Ostern wird zum kleinen Weihnachten

Einzelhandel hofft in dieser Woche auf besonders häufig klingelnde Kassen – Mehr Delikatessen im Angebot

Das Osterfest spült reichlich Geld in die Kassen des Einzelhandels. Nach Weihnachten sind die bevorstehenden Feiertage für die meisten Händler der wichtigste Umsatzmotor: ob Lebensmittel oder Gartenmöbel.


Eppelborn

Landwirte gegen mehr Naturschutz

Saar-Bauernverband: Immer weniger Flächen für Produktion regionaler Produkte

Vor einer Ausweitung ökologisch bewirtschafteter landwirtschaftlicher Flächen im Saarland und vor zu vielen Zugeständnissen zugunsten des Naturschutzes warnt der Bauernverband. Dies habe Folgen für die Produktion regionaler Produkte und bedrohe die Existenz vieler Höfe.


München

„Elektro-Lieferwagen sollen Busspur nutzen“

„Elektro-Lieferwagen sollen Busspur nutzen“ Düsseldorf. Der Paketdienst Hermes will, dass elektrische Lieferwagen in Großstädten in Zukunft die Busspur nutzen dürfen.


Stuttgart

Prozess gegen LBBW-Vorstände könnte bald enden

Der Prozess gegen Ex-LBBW-Chef Siegfried Jaschinski und weitere ehemalige Vorstände der Landesbank Baden-Württemberg könnte ein schnelles Ende finden. Der Vorsitzende Richter Hartmut Schnelle schlug gestern die vorläufige Einstellung des Verfahrens gegen Geldauflagen vor.


Berlin

Milder Winter lässt Öl- und Gasabsatz sinken

Milder Winter lässt Öl- und Gasabsatz sinken Die Haushalte in Deutschland haben durch den milden Winter etwa 20 Prozent weniger Energie für das Heizen aufwenden müssen als im Vorjahr. Das hat das Vergleichsportal Verivox berechnet.


Hannover/Saarbrücken

Werkstück „spricht“ mit Maschine

Die digitalisierte Fabrik konnte auf der Hannover Messe studiert werden

Die Produktion eines Visitenkarten-Halters diente in der „Smart Factory“ des Forschungszentrums DFKI dazu, die „Fabrik der Zukunft“ zu erläutern. Das Interesse auf der Hannover Messe war groß.


Düsseldorf

Bezahlung in Berufen immer unterschiedlicher

70 000 verschiedene Tarifverträge in Deutschland

Die Flächentarifverträge verschiedenster Branchen weisen schon in den Anfangsjahren im Beruf immer größere Gehalts-Unterschiede auf. Dies hat die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler Stiftung ermittelt.


Saarbrücken

Arbeitsagentur mit Aktionstag für Frauen

Arbeitsagentur mit Aktionstag für Frauen Die Agentur für Arbeit Saarland bietet am Dienstag, 15. April, von 9 bis 15 Uhr den Aktionstag „Frauen haben's drauf“ an.


London

Ratingagentur droht Finnland mit Entzug der Best-Bewertung

. Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat Finnland wegen der schleppenden konjunkturellen Entwicklung mit dem Entzug der Bestnote gedroht.


Düsseldorf

Eon steigt bei Wüstenstrom-Projekt Desertec aus

Deutschlands größter Energiekonzern Eon verlässt das Wüstenstromprojekt Desertec. Der Ende 2014 auslaufende Kooperationsvertrag werde nicht verlängert, sagte ein Eon-Sprecher.


„In zahlreichen Branchen fehlen gute Bewerber“

Tipps von Kammerpräsidenten – SZ-Serie, Teil 4

Acht Architekten und ein Maurer für einen Hausbau, das sind sieben Architekten zu viel und sieben Maurer zu wenig. Was wirklich am Arbeitsmarkt benötigt wird, darüber sprach SZ-Redaktionsmitglied Patricia Müller mit IHK-Präsident Richard Weber und HWK-Präsident Hans-Alois Kirf.


Berlin

Noch eine Milliarde mehr

Flughafenchef Mehdorn präsentiert Aufsichtsrat neues Finanzloch

Im Aufsichtsrat wächst die Ungeduld mit Flughafenchef Mehdorn. Wie teuer wird der neue Hauptstadtflughafen wirklich, wie lange dauert es noch? Ärger gibt es auch um die Nachtflüge.


Wiesbaden

Neue Kritik am Bewertungsverfahren der Schufa

Die Kreditauskunftei Schufa teilt Verbrauchern nach einem Bericht des Radiosenders NDR Info trotz gesetzlicher Verpflichtung nicht alle über sie vorliegenden Daten mit. Die Schufa speichere etwa, wie lange jemand unter seiner aktuellen Adresse wohne, verweigere Verbrauchern aber trotz gesetzlicher Verpflichtung die Auskunft dazu.


Frankfurt/Main

Verhandlungswille um Tarife liegt in der Luft

Deutsche Bank will höhere Boni erlauben Die Deutsche Bank will die Obergrenze für Boni verdoppeln. Damit will der Konzern die neuen rechtlichen Vorgaben zur Begrenzung von Bonuszahlungen voll ausschöpfen.


Berlin/Athen

„Zu riskant für Privatanleger“

Griechenland platziert mit Erfolg Staatsanleihen – Experte: Krise ist noch nicht vorbei

Vier Jahre nach Ausbruch der Griechenlandkrise ist Athen gestern wieder an die internationalen Kapitalmärkte gegangen – mit Erfolg. Staatsanleihen im Wert von rund drei Milliarden Euro wurden verkauft. Die Nachfrage war hoch. Was das bedeutet, fragte SZ-Korrespondent Werner Kolhoff den Finanzexperten des Centrums für Europäische Politik in Freiburg, Bert van Roosebeke.


Washington

IWF drängt zu Kampf gegen niedrige Inflation

Der Internationale Währungsfonds (IWF) rechnet mit einem Vorgehen der Europäischen Zentralbank (EZB) gegen die sehr niedrige Inflation im Euroraum. Die jüngsten Äußerungen von EZB-Chef Mario Draghi seien „sehr ermutigend“ gewesen, sagte IWF-Chefin Christine Lagarde.


Seite : 1 | 2 | 3 | 4 >> (4 Seiten)



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.