REGION WÄHLEN: Saarbrücken | Sulzbachtal | Völklingen | Köllertal | Neunkirchen | Homburg | St. Ingbert | St. Wendel | Saarlouis | Dillingen | Merzig-Wadern | Zweibrücken

Anmelden   |   Sie befinden sich hier: Startseite - Zeitung - Saarland
Saarbrücker Zeitung - Digitalabo testen - 4 Wochen für 4 Euro

Lokalausgabe Saarland

Anzeige
Saarbrücken

VdK Saar nennt Pläne zur Pflege und Rente „enttäuschend“

Der Sozialverband will nicht hinnehmen, dass die Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeits-Begriffs aufgeschoben wird


Autor: Von SZ-MitarbeiterNorbert Freund

Die Vereinbarungen der neuen Union/SPD-Bundesregierung zur Gesundheitspolitik stoßen beim Sozialverband VdK teilweise auf Kritik. Saar-VdK-Chef Armin Lang monierte, dass der Spitzensteuersatz nicht angehoben wurde. Dies sei zur Stabilisierung des Rentenniveaus notwendig. (Veröffentlicht am 04.01.2014)


Armin Lang,Landesvorsitzender VdKFoto:

Foto 1 / 1
Saarbrücken. Der Landeschef des Sozialverbands VdK, Armin Lang, hat die Vereinbarungen von Union und SPD im Bund zur Pflege-, Gesundheits- und Rentenpolitik kritisiert. Lang, selbst Ex-SPD-Landtagsabgeordneter, nannte es in einem Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung enttäuschend, dass Arbeitnehmer und Rentner die künftigen Kostensteigerungen im Gesundheitswesen weiterhin alleine tragen müssten. Dass die Zusatzbeiträge jetzt prozentual vom Einkommen statt pauschal erhoben werden sollen, nütze Rentnern und Arbeitnehmern daher wenig. Bereits im Jahr 2015 sei mit einem Anstieg der Zusatzbeiträge zu rechnen.

Leider sei auch die Deckelung von Reha-Leistungen nicht abgeschafft, sondern nur der Deckel etwas angehoben worden. Die Umsetzung des seit langem ausgearbeiteten neuen Pflegebedürftigkeits-Begriffs, der Betreuungsleistungen zugunsten Demenzkranker bei der Bemessung finanzieller Leistungen stärker gewichte, hätten CDU und SPD zwar angekündigt, zugleich aber auf die lange Bank geschoben. Das werde der VdK „nicht hinnehmen“, kündigte Lang an.

Die Mütterrente sei ein Erfolg des Sozialverbands VdK, der die Besserstellung von Frauen, die vor 1992 Kinder bekommen haben, seit langem gefordert habe. Jedoch würden dadurch, dass die Mütterrente über Beiträge statt über Steuern finanziert werde, die Reserven der Rentenkasse bis zum Ende der Wahlperiode weitgehend abgeschmolzen. Lang kritisierte in diesem Zusammenhang, dass die Koalition davon absehe, die Steuern auf Spitzeneinkommen und Vermögen anzuheben. Damit fehlten Mittel für die dringend nötige Stabilisierung des Rentenniveaus.

Die Einführung der abschlagsfreien Rente mit 63 Jahren nach 45 Beitragsjahren könne nicht darüber hinwegtäuschen, dass Deutschland in Europa weiter Schlusslicht bei der Vermeidung von Armutsrenten bleiben werde.

Im Übrigen werde sich der VdK dafür einsetzen, dass die beschlossene Verbesserung für Erwerbsminderungsrentner nicht nur Neurentner betrifft, sondern ab dem 1. Juli 2014 für auch für alle Bestandsrentner gilt. Die Koalition will zu diesem Datum die so genannte Zurechnungszeit von 60 auf 62 Jahre erhöhen, was für Neurentner rund 40 Euro mehr im Monat bedeuten soll.

Anzeige


Anzeige

Heute bei Saarland-Deals

29 Euro statt 59 Euro: Eine Stunde Fotoshooting

Wir bieten hochwertige Studiofotografie an: Eine Stunde Fotoshooting mit mindestens 50 geschossenen Bildern inkl. 1 Abzug 13x18 cm, inkl. digitaler Form zur Online Nutzung für nur 29 Euro statt 59 Euro.



Mehr Deals bei www.saarland-deals.de

Anzeigen




Neueste Kommentare:


Suchen im SZ-Angebot  



Saarbrücker Zeitung Die Saarbrücker Zeitung ist die führende Tageszeitung im Saarland mit elf Lokalausgaben. Die SZ ist heute ein modernes Multimediahaus mit Tageszeitung, iPad-Ausgabe und erfolgreichen Web-Auftritten.
Pfälzische Merkur Der Pfälzische Merkur, gegründet 1713, erscheint in der Westpfalz und im Saar- pfalz-Kreis. Er ist eine der ältesten Tageszeitungen Deutschlands. Herausgeber: Zweibrücker Druckerei und Verlagsgesellschaft mbH.
Trierischer Volksfreund Die Tageszeitung Trierischer Volks- freund erscheint in Trier, Eifel, Hunsrück und an der Mosel. Ergänzt wird das Printangebot durch Apps, das Online-Angebot, Dienstleistungen in Logistik, Kommunikation und Werbung.
Lausitzer Rundschau Die Lausitzer Rundschau ist das führende Medienhaus der Lausitz, dessen Medien der Marktplatz sind für Meinungen und Informationen in der Region. Herausgeber: LR Medienverlag und Druckerei GmbH.
bigFM Saarland bigFM Saarland ist der innovative Sender in der Region für eine junge Hörerschaft. Verrückte Aktionen, regionales Programm und Interaktivität mit den Hörern lassen bigFM im Saarland von Jahr zu Jahr erfolgreicher werden.
euroscript International S.A. euroscript, führender Lösungsanbieter im Bereich Content-Lifecycle-Management, bietet Kunden weltweit umfassende Lösungen zur Konzeption, Entwicklung und Unterstützung von Content-Management-Prozessen.
TeleMedia - Telefonbuchverlag / RTV GmbH TeleMedia, der Telefonbuchverlag der Saarbrücker Zeitung, gibt seit mitt- lerweile 15 Jahren in den Verbreitungs- gebieten Saarland, Westpfalz, Mosel-Eifel-Hunsrück und Brandenburg über 50 Telefonbücher heraus.
Saarriva Als größter regionaler Briefdienstleister beliefert saarriva mehr als 700.000 Haushalte in der Region Saar-Mosel. Die Kooperation mit Partnern ermöglicht den nationalen und internationalen Brief- und Paketversand.
RPV Logistik Neben der Logistik der SZ erstreckt sich die Tätigkeit der RPV Logistik auf die Dienstleistungen eines modernen Druckzentrums, Versand- und Objekt- steuerung für SZ-eigene und fremde Verlagsobjekte.
CircIT GmbH Die circ IT ist ein auf IT-Dienstleistungen für Medien spezialisiertes Unternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und bedient die Bereiche Media, Online, ERP, Infrastruktur, Desktop Services sowie Professional Services.
Die Berliner Medien Service GmbH (BMS) ist eine Tochterfirma der Saarbrücker Zeitung und besteht aus dem Berliner Büro und dem News-Pool. Das Berliner Büro versorgt zahlreiche Regionalzeitungen in Deutschland und Luxemburg mit hochwertiger Parlamentsberichterstattung aus Berlin. Der News-Pool bietet den angeschlossenen Zeitungen Texte, Fotos und Info-Grafiken zu den Themen Auto, Reisen, Computer, Hochschule, Jugend, Haus und Garten, Medizin oder Fitness.
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH, kurz SWV genannt, ist mit 15 Wochenspiegel-Titeln im Saarland vertreten.Der SVW gehört mehrheitlich zur SZ-Gruppe. Woche für Woche erhalten alle saarländischen Haushalte fei Haus wichtige Informationen aus ihrem regionalen Wochenspiegel.