Sie sind hier: HomeSportSport-TickerSport-Nachrichten

Fidschi feiert Rugby-Gold von Rio mit Sonder-Note und Münze





Suva (dpa)
Fidschi feiert Rugby-Gold von Rio mit Sonder-Note und Münze
21. April 2017, 14:40 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. Sieben-Dollar-Note

Der Sieben-Dollar-Schein des Inselstaates Fidschi. Foto: Pita Ligaiula
Der Inselstaat Fidschi feiert den historischen Olympiasieg seiner Rugby-Mannschaft in Rio mit besonderen Münzen und Geldscheinen.

Die Notenbank gab einen Sieben-Fidschi-Dollar-Schein aus - in Anlehnung an die sieben Spieler auf dem Feld. Zudem prägten die Währungshüter eine 50-Cent-Münze mit dem Abbild des britischen Coaches Ben Ryan, der die Mannschaft bei den Spielen zu Gold geführt hatte. Auf der Rückseite der Münze sind die Spieler zu sehen, wie sie die Medaillen hochhalten.

Der Staat im Südpazifik hatte mit dem Sieg sein erstes olympisches Gold überhaupt geholt. Regierungschef Frank Bainimarama sagte bei der Präsentation von Schein und Münze am Freitag, die Goldmedaille beweise, dass Fidschi es trotz seiner kleinen Größe mit den Besten der Welt aufnehmen könne.

Auch Ryan, der die Mannschaft mittlerweile nicht mehr trainiert, zeigte sich erfreut über diese Ehre. Unter ein Foto der Sieben-Dollar-Note schrieb er auf Twitter, dies zeige «wie sehr die Menschen von Fidschi ihren Rugby pflegen und wertschätzen - toll».

Die Note über sieben Fidschi-Dollar entspricht etwa 3,12 Euro. Banken im ganzen Inselstaat gaben am Freitag die Scheine aus, von denen die Zentralbank zwei Millionen Exemplare gedruckt hatte. Sie sind ein gesetzliches Zahlungsmittel - doch nicht wenige dürften sie wohl eher als Andenken aufbewahren, denn ausgeben.




Jan Frodeno
Taitung City

Triathlon-Star Frodeno gewinnt auch in Taiwan

Der zweimalige Ironman-Weltmeister sicherte sich damit seinen zweiten Sieg binnen sieben Tagen über die Distanz von 1,9 Kilometer Schwimmen, 90 Kilometer Radfahren und 21,1 Kilometer Laufen. Mehr
Sebastian Kienle
Cannes

Ironman Kienle startet mit Sieg in Wettkampfsaison

Der 32-Jährige benötigte für die leicht abgewandelte Halb-Ironman-Distanz 3:53:33 Stunden. Der Franzose Léo Bergère blieb als Zweiter zwar auch noch unter vier Stunden, er kam aber 6:03 Minuten ... Mehr
Nils Frommhold
Port Elizabeth

Frommhold unter acht Stunden in Südafrika

Der gebürtige Berliner blieb am Sonntag in Port Elizabeth über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometern Laufen unter der magischen Acht-Stunden-Marke. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige