Sie sind hier: HomeSportSportnachrichten der Saarbrücker Zeitung

Ein „Un-Termin“ für alle Beteiligten





Ein „Un-Termin“ für alle Beteiligten
20. April 2017, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Ein Funktionär hat es nicht einfach. Er opfert Freizeit für das Ehrenamt, bringt sich ein, Stunden um Stunden, um es möglichst vielen Recht zu machen, um dann festzustellen, dass das gar nicht geht.

Bei der Terminierung des Endspiels um den Saarlandpokal liegt die Sache bei den Funktionären des Saarländischen Fußball-Verbandes (SFV) im Ergebnis so, dass sie es möglichst vielen überhaupt nicht Recht gemacht haben. Fakt ist: Der 25. Mai ist ein „Un-Termin“. Für die Mannschaften, die vielleicht drei Tage später ihr wirklich großes Spiel in der Relegation absolvieren und für die Stadt Homburg und die Sicherheitsbehörden, die die Eröffnung des Maifests und das Finale stemmen müssen – an einem Feiertag. Gegen den 3. Mai spricht dagegen nichts – nicht mal der Deutsche Fußball-Bund, der dem SFV freie Hand zur Entscheidung ließ.

Nun herrscht Unmut bei Vereinen, Stress bei Organisatoren. Das alles für ein paar Minuten Fernsehpräsenz eines Spiels, das in Deutschland – so ehrlich sollte man dann auch sein – keinen Nicht-Saarländer auch nur ansatzweise interessiert. Da bekommt die DFB-Überschrift „Finaltag der Amateure“ plötzlich eine ganz eigene Bedeutung.




Frankfurt

Alle wollen von Mega-WM profitieren

Auch Holland fährt jetzt immer zur WM – das lässt die Aufstockung der Endrunde von 32 auf 48 Teilnehmer jedenfalls vermuten. Mehr
Saarbrücken

Termin des Pokal-Finales sorgt für Ärger

Der Fußball lebt von den Emotionen – und die kochen beim Thema Saarlandpokal-Finale gerade wieder mächtig hoch. Am Dienstagabend hat der Vorstand des Saarländischen Fußball-Verbandes (SFV) ... Mehr
Saarbrücken

Widerstand formiert sich gegen FCS-DJK-Deal

Ralf Weiser ist ein Freund offener Worte. Was der Vorsitzende des Fußball-Landesligisten FC Wadrill am vergangenen Samstag in der SZ las, gefiel ihm trotzdem nicht. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige