EM 2016 - SZ Aktion: Täglich 50 Euro gewinnen - und 3 x Samsung Galaxy Tab Sie sind hier: HomeSportSportnachrichten der Saarbrücker Zeitung

Meldungen



Anzeige


Frankfurt
Meldungen
sid,  19. Januar 2016, 02:00 Uhr
 

Koch: Kein Externer als DFB-Präsident

DFB-Interimspräsident Rainer Koch hat sich gegen einen „Externen“ als neuen Boss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ausgesprochen. „Ich kann mich mit dem Vorschlag nicht anfreunden, jemanden zu holen, der keine Ahnung vom Metier hat, der niemanden kennt“, sagte Koch dem „Weser Kurier“. Die Neuwahl des DFB-Präsidenten, die noch vor der EM über die Bühne gehen soll, war durch den Rücktritt von Wolfgang Niersbach im Zuge der WM-Affäre 2006 nötig geworden.



HSV: Spahic fällt gegen den FC Bayern aus

Trainer Bruno Labbadia (49) von Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss zum Rückrundenauftakt gegen Bayern München am Freitag (20.30 Uhr/ARD und Sky) auf Innenverteidiger Emir Spahic (35) verzichten. Der Bosnier leidet an einem Einriss der Bauchmuskulatur. Der Einsatz von Stürmer Pierre-Michel Lasogga (Schulterprobleme) ist offen.



Rodriguez-Wechsel zu Real kein Thema

Manager Klaus Allofs hat einem sofortigen Wechsel von Ricardo Rodriguez vom VfL Wolfsburg zu Real Madrid eine Absage erteilt. Wegen der Transfersperre für zwei Perioden, mit der Madrid ab Sommer belegt wurde, müsste Real den Schweizer Linksverteidiger jetzt verpflichten. Denkbar wäre, Rodriguez bis Sommer wieder an den VfL zu verleihen. „Das können sie vergessen“, sagte Allofs gestern.



Wolfsburgs Klose wechselt nach England

Abwehrspieler Timm Klose wechselt vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zu Norwich City in die englische Premier League. Beide Vereine bestätigten den Transfer des Schweizer Nationalspielers am Montagabend. In Wolfsburg war Klose meist nur Ersatz hinter dem brasilianischen Duo Dante und Naldo. Die Ablöse soll elf Millionen Euro betragen.

Werder will Morris

und Kleinheisler holen

Nach übereinstimmenden Medienberichten will Fußball-Bundesligist Werder Bremen Jordan Morris und Laszlo Kleinheisler unter Vertrag nehmen. „Beide haben großes Potenzial“, sagte Manager Thomas Eichin. US-Nationalspieler Morris und Ungarns Auswahlspieler Kleinheisler waren vergangene Woche mit dem Bundesligisten im Trainingslager in Belek.
Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



LESE-EMPFEHLUNGEN
Wolfsburg

Kruse wird zum Problemprofi

Max Kruse muss um seine Zukunft im Nationalteam bangen. Der Stürmer des VfL Wolfsburg sorgt abseits des Platzes wieder für Schlagzeilen und wird von Bundestrainer Joachim Löw für die Länderspiele suspendiert.Mehr
Wolfsburg

VfL Wolfsburg beschwört die Mini-Chance

Real Madrid kommt mit dem Rückenwind des 2:1-Sieges gegen den FC Barcelona, der VfL Wolfsburg steckt dagegen in der Krise. Dem VfL kann vor dem Champions-League-Spiel heute Abend Angst und Bange werden.Mehr


Anzeige
Neu für Vereine SaarZeitung | Termin melden | Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige