Sie sind hier: HomeSportSportnachrichten der Saarbrücker Zeitung

Arsenal dementiert Anfrage an BVB-Trainer Tuchel





London
Arsenal dementiert Anfrage an BVB-Trainer Tuchel
Von   Agentur, 
21. März 2017, 02:00 Uhr

Der englische Premier-League-Club FC Arsenal hat eine Anfrage an Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel dementiert. Das sei nicht wahr, teilte ein Sprecher des Fußballclubs gestern mit: „Es wird eine gemeinsame Entscheidung zur richtigen Zeit in der richtigen Weise geben.“ Zuvor hatten mehrere Medien berichtet, dass Arsenal den BVB-Coach kontaktiert habe.

In England gehen die Zeitungen inzwischen davon aus, dass der Franzose Arséne Wenger auch in der kommenden Saison – ungeachtet der größer werdenden Kritik – seine Arbeit fortsetzt. Wenger ist seit 21 Jahren bei den Gunners und damit der dienstälteste Trainer der Premier League. Nach dem 1:3 in der Liga bei West Bromwich Albion am Samstag hatte der 67-Jährige eine baldige Entscheidung angekündigt. „Ich weiß, was ich tun werde. Sie werden es bald wissen.“ Insbesondere nach den beiden 1:5-Niederlagen in der Champions League gegen den FC Bayern hatten zahlreiche Fans den Abschied gefordert. Arsenal droht in der Liga als Tabellensechster die Champions-League-Qualifikation zu verpassen.

Zur Landtagswahl - jetzt testen: Welche Partei passt am besten zu Deinen Positionen und Überzeugungen?




London

Meldungen

FC Bayern klettert in Geldliga auf Platz vier Der FC Bayern München ist in der weltweiten Fußball-Geldliga um einen Platz auf Rang vier geklettert. Der deutsche Rekordmeister steigerte seinen ... Mehr
London

Meldungen

Mertesacker fällt bis zu fünf Monate aus Fußball-Weltmeister Per Mertesacker vom englischen Erstligisten FC Arsenal fällt Medienberichten zufolge wegen einer Knieverletzung bis zu fünf Monate aus. ... Mehr
Berlin

Ein Spiel dauert nicht nur 90 Minuten

Rangeleien, Verschwörungstheorien, eine Spuck-Attacke – und der Mittelfinger von Carlo Ancelotti: Nach dem späten Tor des FC Bayern München in der turbulenten XXL-Nachspielzeit von Berlin ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige