Sie sind hier: HomeSportSportnachrichten der Saarbrücker Zeitung

Rekord-Tor-Debüt: Klopp will Youngster Woodburn schützen





Liverpool
Rekord-Tor-Debüt: Klopp will Youngster Woodburn schützen
sid,  01. Dezember 2016, 02:00 Uhr

Jürgen Klopp, Trainer des englischen Fußball-Traditionsclubs FC Liverpool, will Youngster Ben Woodburn nach dessen Rekord-Tor-Debüt vor Einflüssen von außen schützen. „Ich bin sehr glücklich. Das einzige Problem ist, dass ich vor euch Medien Angst habe. Das ist der Grund, warum ich so still bin“, sagte Klopp.

Mit seinem Tor beim 2:0 (0:0) im Halbfinale des Ligapokals gegen Leeds United hatte Woodburn am späten Dienstagabend im Alter von 17 Jahren und 45 Tagen den früheren englischen Nationalspieler Michael Owen (17 Jahre, 143 Tage) als jüngsten Torschützen der Liverpooler Vereinsgeschichte abgelöst.

Woodburn habe laut Klopp „noch viel zu tun“, besonders die Öffentlichkeit müsse er so lange wie möglich von sich fern halten. „Ich habe ihm gesagt, dass er es gut gemacht hat. Es war nicht allzu schwer. Ich hätte in der Situation auch getroffen. Wir wissen, wozu Ben imstande ist und was er bereits für uns leisten kann“, äußerte der ehemalige Trainer von Borussia Dortmund.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Liverpool

Eine Rivalität, größer als Sport

Die Konkurrenz zwischen dem FC Liverpool und Manchester United ist eine der großen Rivalitäten im englischen Fußball. Das weiß natürlich auch Jürgen Klopp, der heute mit den „Reds“ auf Startrainer José Mourinho trifft.Mehr
Liverpool

Das Spektakel endet im Alptraum

Trotz 2:0- und 3:1-Führung verspielt der Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund beim FC Liverpool den Einzug in das Europa-League-Halbfinale. Damit bleibt der DFB-Pokal die einzige Chance auf einen Titel.Mehr
Liverpool

Spektakuläres Aus für den BVB

Nach dem 1:1 im Hinspiel hat Dortmund das Rückspiel beim von Ex-Trainer Jürgen Klopp betreuten FC Liverpool mit 3:4 (2:0) verloren. Bereits nach neun Minuten führte die Borussia mit 2:0, kassierte aber in der Nachspielzeit den Treffer, der das Viertelfinal-Aus bedeutet.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige