Sie sind hier: HomeSportSportnachrichten der Saarbrücker Zeitung

Hrubesch: Öffentliche Kritik von Rummenigge an Boateng nicht okay





Hamburg
Hrubesch: Öffentliche Kritik von Rummenigge an Boateng nicht okay
sid,  30. November 2016, 02:00 Uhr

Der frühere U21-Bundestrainer Horst Hrubesch hält die öffentliche Kritik von Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge an Jérôme Boateng für nicht in Ordnung. „Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass es Karl-Heinz früher auch nicht recht gewesen wäre, wenn sein Präsident so gehandelt hätte“, sagte der 65-Jährige: „Wo ist das Problem, mit Jérôme Boateng darüber zu sprechen? Das muss ich nicht über die Öffentlichkeit nach außen tragen“, erklärte Hrubesch.

Rummenigge hatte Boateng nach der Niederlage in der Champions League bei FK Rostow (2:3) am vergangenen Mittwoch hart angegriffen. „Jérôme muss mal wieder etwas zur Ruhe kommen. Das ist mir schon seit Sommer etwas zu viel“, hatte der 61-Jährige gesagt. Boateng hatte entgegnet: „Darüber kann ich nur lachen. Das nächste Mal kann er mir das auch ins Gesicht sagen.“


München

FC Bayern will sein wahres Gesicht zeigen

Champagner-Fußball statt Hausmannskost, Spektakel statt Minimalismus: Der FC Bayern will nach zuletzt dürftigen Auftritten in der Champions League sein wahres Gesicht zeigen. Mehr
München

Der große Frust

Die Reise in das ferne Rostow hatte sich Uli Hoeneß erspart. Er wolle sich, so war zu hören, auf heute Abend vorbereiten, wenn er von den Mitgliedern des FC Bayern erneut zum Präsidenten gewählt ... Mehr
Serravalle

Es müllert nicht mehr

Als Thomas Müller gestern an Bord des Sonderflugs LH 342 nach Rimini stieg, hatte sich seine Laune schon wieder gebessert. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige