ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSt. WendelTholeyHasborn-Dautweiler

Schützenverein „Falkenauge“ Hasborn-Dautweiler startet mit vielen Schüler- und Jugendschützen in die Saison





Hasborn
Investitionen in die Jugend zahlen sich aus
Schützenverein „Falkenauge“ Hasborn-Dautweiler startet mit vielen Schüler- und Jugendschützen in die Saison

red,  19. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die Trainerinnen Kerstin Rackow (links) und Jutta Colle (rechts) mit den Jugendschützen von „Falkenauge“ Hasborn-Dautweiler. Foto: Verein

Foto: Verein

Der Schützenverein „Falkenauge“ Hasborn-Dautweiler blickt mit Stolz auf seine große Jugendabteilung, welche in den Disziplinen Luftgewehr und Luftpistole ausgebildet wird. In die neue Saison konnte der Verein nach eigenen Angaben mit elf Jungs und einem Mädchen im Alter von zwölf bis 17 Jahren starten. Während die Jugend- und Junioren feste Bestandteile der Mannschaften im Erwachsenenbereich sind, starten die Schüler in zwei Schüler-Teams.

Die Jugendlichen werden jeweils dienstags und donnerstags von den Trainerinnen Jutta Colle und Kerstin Rackow trainiert und zudem zu den Rundenkämpfen, den Kreis-, Landes- und deutschen Meisterschaften und diversen anderen Wettbewerben von qualifizierten Betreuern begleitet. Jugendfreizeiten stehen ebenfalls auf dem Programm.

Dank Sponsoren und einer soliden Haushaltsplanung in den vergangenen 20 Jahren kann der Hasborner Verein auch auf moderne Technik und Ausrüstung setzen. So hatte Falkenauge als erster saarländischer Schützenverein schon vor 13 Jahren 35 000 Euro in eine vollelektronische Schießanlage investiert. Außerdem schaffte Falkenauge Trainingshilfen wie etwa eine Anlage mit sogenannter Schussweg-Analyse sowie Schießkleidung und moderne Luftgewehre und Luftpistolen ang. Alleine für die neuen Waffen gab der Verein in den vergangenen beiden Jahren 6000 Euro aus. Investitionen in die Zukunft, die sich auszahlen.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Hasborn

Hasborn verliert Spiel und Kamu

Der SV Hasborn hat am Samstag einen rabenschwarzen Nachmittag erlebt. Der SV verlor beim 0:1 zu Hause gegen Köllerbach nicht nur zum dritten Mal in Folge, zu allem Überfluss verletzte sich noch Stürmer Fundu Kamu schwer.Mehr
Hasborn

„Ich erwarte noch mehr von mir“

Neuzugang Stefan Steinbeck ist eine der positiven Überraschungen beim Fußball-Saarlandligisten SV Hasborn. Der 18-Jährige hat diese Saison schon drei Mal getroffen. Jetzt trifft er mit seinem Team auf Abstiegskandidat Quierschied.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe St. Wendel
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige