ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSt. WendelTholeyHasborn-Dautweiler

Nackte Tatsachen neben der A 1 bei Hasborn-Dautweiler





Hasborn-Dautweiler
Nackte Tatsachen neben der A 1 bei Hasborn-Dautweiler
22. Juli 2016, 02:00 Uhr
So schnell er aufgetaucht ist, so rasch war er auch schon wieder in die Büsche entfleucht: ein Mann, der mehr zeigte, als es einem Autofahrer lieb war. Wie die St. Wendeler Polizei berichtet, alarmierte der unfreiwillige Zeuge die Ordnungshüter am Mittwoch gegen 18.10 Uhr wegen derlei nackter Tatsachen am Fahrbahnrand.

 

Demnach war neben der A 1 ein recht Zeigefreudiger aufgetaucht. Dieser spielte an sich herum. Im Ermittlerdeutsch heißt es wörtlich dazu: „Nach Angaben des Mitteilers manipulierte der nackte Mann hierbei an seinem Geschlechtsteil.“ Genauer Standort des Exhibitionisten zu jenem Zeitpunkt: in Richtung Saarbrücken kurz vor der Anschlussstelle bei Hasborn.

 

Als Polizisten zur besagten Stelle kamen, durchsuchten sie sofort den Bereich. Allerdings entdeckten sie keinen nackten Mann. Gleichzeitig fehlt es ihnen an konkreten Angaben zu dessen Aussehen, da der Betroffene per Telefon nur eine äußerst vage Beschreibung zum Täter parat hatte. Nun setzen die Beamten auf Zeugen, die zeitgleich den Autobahnabschnitt passierten und denen womöglich ebensolches widerfahren ist.

 

Hinweise an die Polizeiinspektion in St. Wendel, Telefon (0 68 51) 89 80.

 


Hasborn-Dautweiler

Ein Mann der ersten Stunde

Von Haus aus ist Günter Reichert Elektriker. Der heute 63-Jährige sollte in die Fußstapfen seines Vaters Arnold treten und den Elektrobetrieb übernehmen. Doch es kam anders. „Ich habe die ... Mehr
Hasborn-Dautweiler

Die Vertrauenskrise überwinden

137 Delegierte haben bei der CDU-Vertreterversammlung des Wahlkreises Neunkirchen in der Hasborner Kulturhalle die Kandidaten für die Landtagswahl am 26. März aufgestellt. Mehr
Hasborn-Dautweiler

Wer zerstörte kunstvolle Scheiben der Friedhofshalle?

Dreist, was sich Unbekannte auf dem Friedhof in Hasborn-Dautweiler geleistet haben. Sie zerstörten zwei künstlerisch gestaltete Glasscheiben der Friedhofshalle. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe St. Wendel
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige