ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSt. WendelTholeyHasborn-Dautweiler

Tagespflegegäste und stationäre Bewohner des Caritas-Senioren-Hauses in Hasborn gestalten bunten Nachmittag für ihre Angehörigen





Hasborn-Dautweiler
Sie gehören noch lange nicht zum alten Eisen
Tagespflegegäste und stationäre Bewohner des Caritas-Senioren-Hauses in Hasborn gestalten bunten Nachmittag für ihre Angehörigen

red,  21. Juli 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die Tanzen-im-Sitzen-Gruppe wurde nicht ohne Zugabe entlassen. Foto: Silke Frank Foto: Silke Frank
Bei den Angehörigenfesten im Caritas-Senioren-Haus Hasborn ging stimmungsmäßig wieder die Post ab. Mit einem bunten Programm aus Musik, Tanz und Grillfest verbrachten die Senioren schöne Stunden im Kreise ihrer Lieben.
Für die Tanzen-im-Sitzen-Vorführung verschob selbst Hausarzt Dr. Löw seine Visite und tanzte mit. Ob im herrlichen Garten oder im Veranstaltungsraum, die Angehörigenfeste im Caritas-Senioren-Haus Hasborn finden seit Jahren großen Zuspruch. So hatten sich auch diesmal wieder zahlreiche Angehörige, Bewohner und Tagespflegegäste eingefunden. Aufgrund der großen Nachfrage wurde gleich zweimal gefeiert: einmal für die Angehörigen der Tagespflegegäste sowie für die Angehörigen der stationären Bewohner.

 

Ausgelassene Stimmung und Geselligkeit prägten die Festlichkeiten im und um das Senioren-Haus. Enkel und Urenkel besuchten Oma oder Opa und staunten darüber, dass in einem Seniorenhaus so richtig die Post abgehen kann. Die Tanzen-im-Sitzen-Gruppe unter der Leitung von Ingeborg Schweitzer wurde gleich zweimal stark gefordert und zeigte mit viel Leidenschaft und guter Laune, was in den vergangenen Monaten einstudiert wurde. „Das, was wir machen, hat alles einen Sinn und muss ernst genommen werden“, erklärte die Tanz-Trainerin. Zurückversetzt in die 50er-Jahre schwangen die Tänzerinnen und Tänzer rotgepunktete Tücher zur Lieblingsmusik der Senioren. Bei „Lollipop“ riss es auch die Gäste von den Stühlen. Alle klatschten und sangen kräftig mit und unterstützten die Tanzgruppe im Takt. Ohne Zugabe kamen die Tänzer und Tänzerinnen selbstverständlich nicht vom Platz.

 

Eine Premiere gab es für den Schaumberg-Chor. Die 15 Männer unter der Leitung von Werner Kirsch brachten mit ihrem Auftritt die Stimmung auf den Punkt und sangen sich in die Herzen der Zuhörer. Auch der Senioren-Chor hatte wieder ein Liederpaket für die Gäste geschnürt. „Bravo, bravo“, riefen die begeisterten Zuschauer nach dem Auftritt, der die Gäste und Bewohner so richtig ins Feiern einstimmte. Schunkel- und Tanzeinlagen ließen nicht lange auf sich warten. Für humorvolle Gesangseinlagen sorgten beim Angehörigenfest der Tagespflege-Mitarbeiterin Claudia Ohlmann und einige Tagespflegegäste. Passend zur Fußball-EM waren sie in schwarz-rot-gold ausgestattet. „Schwarz, rot, gold – wir stehn auf eurer Seite“, sangen sie und hatten das Publikum hinter sich. Die Begleitung übernahm Tagespflegefahrer Engelbert Schmitt am Keyboard.

 


Hasborn-Dautweiler

„Die Miesepeter sollen in den Keller gehen“

Vom Showtanz bis zur amüsanten Büttenreden – die Akteure des HaDauKV und Mitarbeiter des Caritas-Senioren-Hauses Hasborn liefen bei der Karnevalsveranstaltung zur Hochform auf. Mehr
Hasborn-Dautweiler

Pastor Peter Weber ist mit 77 Jahren verstorben

Der frühere Pastor in der einstigen Seelsorgeeinheit Hasborn-Dautweiler/Scheuern, Peter Weber, ist am vergangenen Freitag gestorben. Der 77 Jahre alte Geistliche war von 1994 bis 2004 ... Mehr
Hasborn-Dautweiler

Senioren mit viel Lebensfreude

Zum 13. Mal begrüßte Hausleiterin Vera Schmidt die zahlreich erschienenen Gäste. Sie blickte auf das vergangene Jahr zurück und zog zufrieden eine positive Bilanz. „Dank des hohen ... Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe St. Wendel
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige