ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSt. WendelStadt St. WendelSt. Wendel Zentrum

Sicherheitsberater: Plötzlich neuen Vertrag eines fremden Anbieters in der Hand





St Wendel
Stromkunden am Telefon überrumpelt
Sicherheitsberater: Plötzlich neuen Vertrag eines fremden Anbieters in der Hand

30. November 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Übel: Menschen von Unbekannten am Apparat übers Ohr gehauen. Symbolfoto:Philipp Strobel/dpa

Eine ganz perfide Masche: Da melden sich Anrufer bei Menschen im St. Wendeler Land und preisen einen vermeintlich besseren Abschluss zum vorhandenen Vertrag mit dem örtlichen Stromanbieter an. Und dann die böse Überraschung: Wenige Tage später flattert ein gänzlich neuer Abschluss mit einem Unternehmer aus dem Raum Magdeburg/Sachsen-Anhalt ins Haus. Statt optimierten bestehenden Lieferkontrakts beim bisherigen Saar-Unternehmen steht ein Anbieterwechsel ins Haus.

Von Beschwerden überrumpelter Kunden berichtet der Seniorensicherheitsberater Dietmar Böhmer. Derartige Fälle seien während der vergangenen Wochen vermehrt untergekommen. Zumeist sollen sich die Lockvögel abends bei Älteren gemeldet haben. Böhmer weist nun ausdrücklich darauf hin, dass Betroffene den neuen Vertrag widerrufen können. Das Recht stehe ihnen in einer Frist gesetzlich zu, ohne Gründe dafür angeben zu müssen. Empfehlenswert: Einschreiben mit Rückschein.

Kontakt: Seniorenbüro im Landkreis St. Wendel, Tel. (0 68 51) 8 01 52 01.


St Wendel

Ausstellung von August Clüsserath wird verlängert

Wegen des regen Zuspruchs wird die Clüsserath-Ausstellung im Museum St. Wendel um zwei Wochen bis Sonntag, 29. Januar, verlängert. Das hat die Museumsleitung mitgeteilt. Zudem führt am Sonntag, 8. Mehr
St Wendel

Narren strahlen mit Sonne um die Wette

Laut Polizei und Stadt haben am Sonntag 20 000 Menschen bei der Bürgersteigparty in St. Wendel mitgefeiert.70 Wagen, Fußgruppen und Musikanten rollen und marschieren begleitet von grinsenden ... Mehr
St Wendel

Randale in der Altstadt nach dem Umzug

Der Fastnachtsumzug verlief für 20 000 Besucher friedlich und für die St. Wendeler Polizei ohne Vorkommnisse. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe St. Wendel
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige