ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarlouisSaarwellingenOrtsteil Saarwellingen

Saarwellingen stellt Kulturprogramm vor





Saarwellingen
Von Rock 'n' Roll bis Philosophie ist alles dabei
Saarwellingen stellt Kulturprogramm vor

19. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die McMurphys sind bekannt für ihren Rock 'n' Roll. Foto: Markus Lutz Foto: Markus Lutz
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Werke von Elka Weiland gibt es in der Weihnachtsausstellung zu sehen. Foto: Hanne Schwarz Foto: Hanne Schwarz
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Die Malerin Vera Loos setzt sich mit der „Menschlichen Verlorenheit“ auseinander. Foto: M.Wolff Foto: M.Wolff
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Skulpturen, Köpfe, Büsten und Stelen zeigt die Keramikerin Hilla Koch-Neumann. Foto: Gerhard Fischer Foto: Gerhard Fischer
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Horst Klesen und Werner Frey (von links) treten als Band „Time 4 Two“ auf. Foto: Klesen

Foto: Klesen
Der Kulturtreff „Altes Rathaus“ in Saarwellingen hat sich längst einen Namen gemacht. Die Veranstalter – Förderverein und Gemeindeverwaltung – haben jetzt das Programm bis Ende November vorgestellt.

Saarwellingen hat kulturell im Oktober und November wieder viel zu bieten. Das Programm in der Gemeinde und im Kulturtreff „Altes Rathaus“ steht, der Flyer von Förderverein Kulturtreff, Bistro Altes Rathaus und Kulturamt ist raus. Den Anfang hat im Alten Rathaus die Ausstellungseröffnung Künstlermarkt gemacht. Wie das Kulturamt mitteilt, waren in diesem Jahr leider nicht genug Aussteller für einen Künstlermarkt des Kulturfördervereins zusammengekommen. Eine Handvoll Aussteller seien allerdings treu geblieben. Diese sollen nun die Möglichkeit erhalten, ihre Werke zu präsentieren. Die Ausstellung mit Arbeiten von Irmgard Köhler-Uhl, Ina L. Leinenbach, Werner Mahler, Wolfgang Milbradt, Dorothee Augusti, Heike Heinen und Martha Roth ist bis Freitag, 21. Oktober, zu den Öffnungszeiten des Bistros zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Den Anschluss macht am Freitag die Formation Time 4 Two. Horst Klesen und Werner Frey präsentieren Rockballaden und Blues in neuen Arrangements. Die Musiker nutzen das Konzert auch, um ihre neu produzierte CD „Shine on . . .“ zu präsentieren. Darauf arrangieren sie Werke von Pink Floyd über Sting bis Eric Clapton oder Leonard Cohen für handgemachte Klavier- und Gitarrenmusik. Ein Novum gibt es auch. Erstmals haben zwei Eigenkompositionen den Weg auf einen Tonträger geschafft. In das Programm integriert ist eine Flamenco-Show mit Sigi Klesen und ihrer Truppe. Der Eintritt kostet zehn Euro.

„Menschliche Verlorenheit“ lautet das Motto, unter das die Keramikerin Hilla Koch-Neumann und die Malerin Vera Loos ihre Ausstellung mit Gemälden und Skulpturen gestellt haben. Diese wird am Sonntag, 23. Oktober, um 11 Uhr eröffnet und ist bis 20. November zu den Bistrozeiten sowie dienstags bis freitags jeweils von 17 bis 21 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. Wer sich weiter in das Thema der Ausstellung „Menschliche Verlorenheit“ vertiefen möchte, bekommt am Freitag, 4. November, die Chance dazu. Dann moderiert Gerhard Alt ein Gespräch mit den Künstlerinnen. Beginn ist um 19 Uhr.

Rock 'n' Roll gibt es am Freitag, 28. Oktober. Dann stehen die McMurphys auf der Bühne im Alten Rathaus. Das Trio spielt in klassischer Rock 'n' Roll-Besetzung. Pit Trapp an der Gitarre, Christian Kockler am Bass und Bandchef Stefan Sünder am Schlagzeug spielen die Musik der 50er und 60er Jahre. Der Eintritt kostet zehn, ermäßigt acht Euro.

„Deutschsprachige Chansons und Lieblingslieder“, wollen Mon Mari Et Moi auf ihrer „Verbesserte Rezep-Tour 2016“ auf die Bühne bringen. Die Band ist am Freitag, 11. November, zu Gast im Alten Rathaus. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Bei der Band handelt es sich um zwei Ehepaare, die ihre Liebe zur Musik teilen, heißt es in einer Ankündigung. Neben deutschsprachigen Chansons, zum Beispiel von Hildegard Knef und Marlene Dietrich, finden sich im Programm der Musiker auch zunehmend eigene Kompositionen. Karten gibt es zum Preis von zehn, ermäßigt acht Euro.

Eine Lesung mit Autor Andreas Drescher steht für Sonntag, 13. November, auf dem Programm. Ab 11 Uhr liest Drescher aus seinem Buch „Die Rückkehr meines linken Armes“. Darin legt er seinen Erzählungen, laut Ankündigung, Erfahrungen von Bewohnern seiner saarländischen Heimatregion zu Grunde, begleitet sie unter Tage, ins Gefängnis oder gar bis an den Weißen Nil. Der Eintritt ist frei.

Heinrich Kalbfuss und Gerhard Alt treffen sich am Sonntag, 20. November, zu einem „Gespräch über Sprache und Sprechen“. Beginn ist um 11 Uhr, die Einführung übernimmt Hans Jörg Schu. Danach werden Kalbfuss und Alt zunächst eine halbe Stunde miteinander sprechen, dann kann sich auch das Publikum einbringen. Veranstalter sind die Gemeinde Saarwellingen und die Kreisvolkshochschule Saarlouis. Der Eintritt ist frei.

Weihnachtlich wird es am Sonntag, 27. November. Dann startet um 11 Uhr die Weihnachtsausstellung der freischaffenden Malerin Elka Weiland. Bevorzugte Themen Weilands sind Landschaften und Gesichter, aber auch aktuelle Ereignisse. Zu sehen ist die Ausstellung bis 12. Januar, dienstags bis freitags von 18 bis 21 Uhr und zu den Bistrozeiten. Der Eintritt ist frei.

Auch außerhalb des Alten Rathauses gibt es Veranstaltungen. Bereits am Sonntag, 6. November, gibt es eine Führung an Saarwellinger Gedenkorte zum Holocaust. Treffpunkt ist um 16 Uhr vor dem Rathaus am Schlossplatz. Die Führung wird begleitet von Autor Hans-Peter Klauck. Die Teilnahme ist kostenlos.

Bernd Gauer präsentiert am Dienstag, 22. November, das Schwarzenholzer Familienbuch im Gasthaus Schwinn (Schwarzenholz). Beginn ist um 19 Uhr. Das Buch „Die Einwohner von Schwarzenholz vor 1906“ in zwei Bänden ist Nummer 56 in der Reihe „Quellen zur Genealogie im Landkreis Saarlouis und angrenzenden Gebieten“. Der Abend wird von Hans Peter Klauck vom Kreisarchiv eingeleitet. Der Eintritt ist frei.

„Bock auf Jailhouse Bigband“ heißt es am Freitag, 25. November, in der Festhalle Wilhelmstraße. Das Konzert der Jailhouse Bigband bei „Bockbier und Bigband“ beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt fünf Euro.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Saarwellingen

Jazzhauptstadt für drei Wochen

Die Saarwellinger Jazzwochen werden in diesem Jahr zum 13. Mal vom Kulturamt Saarwellingen angeboten. Sie beginnen am Freitag, 19. Februar, im Kulturzentrum Altes Rathaus und dauern bis Sonntag, 13. März. In diesem Zeitraum werden eine Ausstellung und sechs Konzerte angeboten, die das breite Spektrum unterschiedlicher Jazz-Stilrichtungen beinhalten.Mehr
Saarwellingen

Jazzhauptstadt für drei Wochen

Die Saarwellinger Jazzwochen werden in diesem Jahr zum 13. Mal vom Kulturamt Saarwellingen angeboten. Sie beginnen am Freitag, 19. Februar, im Kulturzentrum Altes Rathaus und dauern bis Sonntag, 13. März. In diesem Zeitraum werden eine Ausstellung und sechs Konzerte angeboten, die das breite Spektrum unterschiedlicher Jazz-Stilrichtungen beinhalten.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP






Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarlouis
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen





Anzeige