ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarlouisStadt SaarlouisSteinrausch

Es begann mit 32 Mitgliedern





Steinrausch
Es begann mit 32 Mitgliedern
Johannes A. Bodwing,  21. März 2017, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Vorsitzender Andreas Julien (rechts) mit Gründungsmitgliedern des heutigen TSV Ford Steinrausch. Foto: Johannes A. Bodwing

Foto: Johannes A. Bodwing
Vor 40 Jahren wurde im damals neuen Saarlouiser Stadtteil Steinrausch der TSV Ford Saarlouis-Steinrausch gegründet.

„Ich hatte ja immer die Beitrittserklärung dabei“, sagte Norbert Bertsche. Er war vor 40 Jahren eine der treibenden Kräfte zur Gründung des TV Steinrausch und später auch Vorsitzender. Mit 32 Mitgliedern hatte es angefangen, nach fünf Jahren waren es bereits 300. Aber die Gründung des neuen Turnvereins war in umliegenden Stadtteilen nicht so gern gesehen. Die Vereine befürchteten, dass ihnen bloß Übungsstunden weggenommen würden, heißt es in einem Artikel der Saarbrücker Zeitung vom März 1977.

Für die Steinrauscher hingegen bedeutete der Verein eine Möglichkeit zur besseren Integration der neuen Bürger von Saarlouis. Denn der Stadtteil war am Reißbrett entworfen worden, 1967 entstanden die ersten Häuser, und 1972 war er ein eigener Stadtteil mit heute rund 4000 Einwohnern. Einen „Tag des Sports“ veranstaltete der TSV am Sonntag ab 10 Uhr.

Zahlreiche der 13 Abteilungen nutzten dabei die Steinrauschhalle zur Vorstellung ihrer Sportart. Darunter Badminton, Tischtennis und das neue Ballspiel Jugger.

„Wir haben heute insgesamt 850 Mitglieder“, sagte der TSV-Vorsitzende Andreas Julien. Die kommen aus dem Landkreis Saarlouis, je nach Sportart auch aus Völklingen und Saarbrücken sowie Frankreich. Aus dem ursprünglichen TV Steinrausch wurde 2014 der TSV Ford Saarlouis-Steinrausch. Grund war die Fusion mit dem Tennisverein am rechten Ufer des Ellbachs.

„Der Verein läuft“, sagte Julien. Dazu gehöre auch eine starke Kinderabteilung mit rund 200 Mitgliedern. Zum Üben werden neben der Steinrauschhalle auch die in Neuforweiler und Beaumarais genutzt. Bei dieser Vereinsgröße werde es aber langsam schwierig, das alles noch ehrenamtlich zu machen.

Mit dieser Dimension hatte bei der turbulenten Gründung niemand gerechnet. Gegen die Proteste anderer Vereine habe aber auch der Saarländische Turnerbund geholfen, stellte ein weiteres Gründungsmitglied dar. „Der war ja froh, dass er einen zusätzlichen Verein bekam. Als die 20 Rebellen dann weg waren, ging die Gründung los.“

27 Gründungsmitglieder gibt es noch, die auch weiterhin aktiv dabei sind, sagte Julien. Die wurden am Sonntagnachmittag mit einer Feierstunde für ihren Einsatz für den Verein geehrt.


Landtagswahl 2017




> Alle Ergebnisse der Saar-Wahl     > Alle Berichte zum Wahl-Ergebnis




Steinrausch

Starker Verein – starkes Bild

Der Typ strotzt vor Kraft. Selbst der unscheinbarste Bauchmuskel ist angespannt. So sehr, dass die Schweißtropfen spritzen. Mehr
Steinrausch

Amelie hilft dem Glück auf die Sprünge

Die vierjährige Amelie lässt für ihren Vater den Würfel über den Tisch rollen – mit großem Erfolg: Gleich der erste Wurf ist eine Sechs, und Patrick Selzer kann einen seiner vier grünen ... Mehr
Steinrausch

Was der schönen Exotin nicht gut bekommt

Braune Wurzeln und schadhafte Blätter – damit stand eine Frau am Samstagnachmittag vor Orchideenfachmann Rainer Janke. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Völklingen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige