ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarlouisStadt SaarlouisSaarlouis City

Blumenhaus Wein lädt zum 160. Geburtstag zu zwei hochkarätigen Konzerten in die Lisdorfer Barockkirche ein





Saarlouis
Weihnachtskonzerte unter 4000 Strohsternen
Blumenhaus Wein lädt zum 160. Geburtstag zu zwei hochkarätigen Konzerten in die Lisdorfer Barockkirche ein

30. November 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Franz-Josef Wein (links) und Christian Hirtz dekorieren die Lisdorfer Kirche. Foto: Hirtz

Foto: Hirtz
Zuerst der LandesJugendChor, dann der Kammerchor Saarbrücken: Mit zwei Konzerten lädt das Lisdorfer Blumenhaus Wein zur Feier seines 160-jährigen Bestehens ein. Beide Ensembles gehören zun Besten, was das Saarland musikalisch zu bieten hat.

Eine Art Gesamtkunstwerk versprechen zwei Konzerte am Samstag, 3. Dezember, und am Sonntag, 4. Dezember, in der Lisdorfer Pfarrkirche zu werden: Was mit dem barocken Raum anfängt, den das Lisdorfer Blumenhaus Wein zum eigenen 160. Geburtstag weihnachtlich-festlich dekoriert. „Die Dekoration ist ein Danke an all das, was wir Gutes über Generationen hinweg erleben durften und auch schwierige Zeiten so positiv überstanden haben. Aus diesem Grund laden wir auch in unsere Dorfkirche ein. Diese Kirche ist dabei für uns nicht nur ein fantastischer Raum für Konzerte, sondern vielmehr ein Raum, der jede Generation der Weins miteinander verbindet“, sagt Franz-Josef Wein. Erfahrung hat er mit der Dekoration großer Kirchen: eine Stiftskirche in Regensburg hat er floristisch vorbereitet für eine Messe mit Papst Benedikt XVI., die Stifte in Melk und Zwettl in Österreich, die große Klosterkirche in Einsiedeln in der Schweiz und die die Basilika in Birnau am Bodensee stehen auf der Referenzliste der Weins.

Die Lisdorfer Pfarrkiche schmückt das Blumenhaus nun rechtzeitig zu den beiden Konzerten, die es zu seinem 160. Geburtstag veranstaltet, ganz besonders. Wein: „Der Schmuck wird ausschließlich aus Tannenkränzen und 4000 Strohsternen bestehen, bodenständig ohne verstaubt zu sein.“

Im ersten Konzert am Samstag, 3. Dezember, 19 Uhr, singt der LandesJugendChor unter dem Titel „O Magnum Mysterium“ adventliche und weihnachtliche Chormusik unter der Leitung von Professor Robert Göstl. „Ein frisches, bejahendes Konzert“, deswegen habe er es ausgesucht, sagt Wein. Auf dem Programm stehen die Weihnachtsgeschichte von Hugo Distler sowie Werke von Reger, Haßler, Poulenc und Lauridsen. Zweites Konzert am Sonntag, 4. Dezember, 17 Uhr: Der vielfach ausgezeichete Kammerchor Saarbrücken mit seinem Leiter Professor Georg Grün singt unter dem Konzerttitel „Friede auf Erden“ ein farbiges Repertoire zur Weihnachtszeit mit Titeln von Rihm, Schönberg, de Kerle, Reger, Kodaly, Sandström und Rutter.

In beiden Konzerten spielt Regionalkantor Armin Lamar auch Orgelkompositionen von Buxtehude und Bruhns. Mit beiden Konzerten zum 160-jährigen Bestehen des Weinschen Blumenhauses will Franz Josef Wein, wie er sagt, auch daran erinnern, „dass wir ja auch hier regional sehr Gutes von höchster Qualität anbieten können.“

Eintrittskarten im Vorverkauf für jeweils 15 Euro im Blumenhaus Wein, Feldstraße in Lisdorf, bei der KSK-Geschäftsstelle Lisdorf und beim Förderverein Klingende Kirche, Tel. (0 68 31) 12 22 20. Restkarten für 17 Euro an der Tageskasse.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Saarlouis

Das Unerhörte erlebbar machen

Für einen festlichen Abend im Zeichen der Barockmusik im Theater am Ring kommt das Kurpfälzische Kammerorchester unter Markus Korselt nach Saarlouis. Es werden in dem Konzert einige der schönsten und bekanntesten Melodien italienischer Meister interpretiert. Als Solist spielt Trompeter Miroslav Petkov.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP







Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarlouis
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen





Anzeige