ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarlouisStadt SaarlouisSaarlouis City

Landesregierung ehrt Kommunalpolitiker für ihren Einsatz





Saarlouis
„Kümmerer vor der Haustür“
Landesregierung ehrt Kommunalpolitiker für ihren Einsatz

Johannes A. Bodwing,  20. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

In ihre Mitte nahmen Sozialministerin Monika Bachmann (links) und Landrat Patrik Lauer (rechts) die neuen Träger der Freiherr-vom-Stein-Medaille (von links): Heinrich Bauer, Josef Reichert, Christel Albert und Oswald Kriebs. Foto: Johannes A. Bodwing

Foto: Johannes A. Bodwing
Wie viel Arbeit Kommunalpolitik bedeutet, wird der Öffentlichkeit oft erst bei besonderen Anlässen bewusst. Wie bei der Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Medaille durch die saarländische Landesregierung am Dienstag im großen Sitzungssaal des Landratsamtes.

Eine Medaille aus Silber ist die Anerkennung für jahrzehntelangen Einsatz in ihren Heimatorten und Gemeinden. Mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille wurden am Dienstag im Landratsamt ausgezeichnet: Christel Albert, Heinrich Bauer, Oswald Kriebs und Josef Reichert.

„Sie sind die Kümmerer vor der eigenen Haustür“, sagte Landrat Patrik Lauer. Deshalb bedanke er sich herzlich im Namen der Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Saarlouis. Diese Medaille sei „Ehre und Anerkennung zugleich“, sagte Sozialministerin Monika Bachmann. Denn es brauche Menschen wie die nun Geehrten, „um die dicken Bretter der Kommunalpolitik zu bohren“.

Ehrung für Kommunalpolitiker

Wofür diese Medaille steht, verdeutlicht die Inschrift auf der Rückseite: „Für Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung“. Die Vorderseite zeigt das Porträt des preußischen Reformers Heinrich Friedrich Karl Reichsfreiherr vom und zum Stein (1757-1831). Zur Medaille gibt es eine Urkunde und eine Anstecknadel.

Geehrt wurde Christel Albert aus Elm. Das SPD-Mitglied ist seit 1994 im Ortsrat aktiv und seit 1999 Ortsvorsteherin. Außerdem ist sie Mitglied des Gemeinderates und war 18 Jahre Vorsitzende des TUS Elm-Sprengen. Albert engagiert sich des weiteren im Förderverein des DRK und im Vorstand des Männergesangsvereins.

Heinrich Bauer, CDU, ist seit 1979 im Ortsrat von Reisbach tätig. Seit 1999 ist er dort Ortsvorsteher, für die Gemeinde Saarwellingen engagiert er sich außerdem seit Jahren im Gemeinderat. Neben etlichen Vereinstätigkeiten hat Bauer zahlreiche Projekte für Reisbach vorangebracht. Darunter sind ein Dorfentwicklungskonzept und der Umbau der Labacher Schule zum Dorfgemeinschaftshaus. Aber auch ein Nahversorgungsmarkt, den er selbst betreibt, um die Grundversorgung im Ort zu sichern, zählen dazu.

Seit 33 Jahren ist Josef Reichert, CDU, im Nalbacher Gemeinderat engagiert. Dazu kommen zehn Jahre im Ortsrat Körprich. Er setzte sich etwa für die Neugestaltung der Ortskerne in der Gemeinde ein und für die Abwendung von Bergschäden.

Mitglied des Kreistages

Ein weites Feld deckt Oswald Kriebs ab. Das SPD-Mitglied kam 1989 in den Gemeinderat Nalbach. Dort arbeitete er etwa für das neue Rathaus und die Grundschule in Nalbach sowie die Kita in Körprich. Seit 1994 ist Kriebs Mitglied des Kreistages. Dazu gehören Ämter als Fraktionsvorsitzender sowie als erster Beigeordneter. Alle vier, betonte Bachmann, seien „Vorzeigebeispiele“ für die Übernahme von Verantwortung in der Kommunalpolitik.


Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Saarlouis

Engagement mit Pflegemedaille gewürdigt

Pflege ist Schwerstarbeit, die im Saarland viele Angehörige ehrenamtlich leisten. Für den intensiven Einsatz für ihre Mitmenschen wurden jetzt im Saarlouiser Landratsamt Pflegende mit einer Medaille gewürdigt.Mehr
Saarlouis

Ein Landkreis in Feierlaune

Festakt, Bürgerfest und ein über zwei Kilometer langer Umzug – so feierte der Landkreis Saarlouis sein 200-jähriges Bestehen. Insgesamt 35 000 Besucher kamen zur Party in die Innenstadt.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP







Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarlouis
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen





Anzeige