ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarlouisStadt SaarlouisSaarlouis City

Energieberater der Verbraucherzentrale bieten Check für das Heizungs-System an





Kreis Saarlouis
Die richtige Einstellung spart Geld
Energieberater der Verbraucherzentrale bieten Check für das Heizungs-System an

red,  30. November 2016, 02:00 Uhr
Bares Geld sparen kann man mit dem Heiz-Check, meint die Verbraucherzentrale. Damit lassen sich Werte erkennen und die einzelnen Heiz-Komponenten optimal aufeinander ausrichten.

Die Energiepreise und damit die Heizkosten sind aktuell ungewöhnlich niedrig – eine willkommene finanzielle Entlastung für viele Verbraucher. Dabei können in vielen Fällen die Kosten aber sogar noch deutlich stärker gesenkt werden. Denn erschreckend viele Heizsysteme laufen ineffizient, verbrauchen also ständig mehr Energie als notwendig. Diese Schwachstellen will der Heiz-Check der Energieberatung der Verbraucherzentrale aufdecken.

„Leider halten viele Heizungsanlagen bei der Effizienz nicht, was sie versprechen“, erläutert Helmut Pertz, Experte bei der Energieberatung der Verbraucherzentrale. „Schön warm wird die Wohnung dann zwar, der Verbrauch ist aber höher als erwartet. Und für die Besitzer der Anlage fallen überflüssige Mehrkosten an, bei einem Einfamilienhaus bis zu 150 Euro im Jahr.“ Glücklicherweise sind aber häufig gar keine großen Investitionen erforderlich, um die Anlage wieder flott zu machen. „Oft muss man nur das Zusammenspiel aller Anlagenkomponenten verbessern, zum Beispiel mit einem sogenannten hydraulischen Abgleich oder simple Regelungseinstellungen vornehmen“, erklärt Pertz und ergänzt: „Welches Optimierungspotenzial die jeweilige Anlage genau hat, finden unsere Berater bei einem Heiz-Check heraus.“

Überprüfung der Dämmung

Der Heiz-Check besteht aus zwei Besuchen des Energieberaters an aufeinanderfolgenden Tagen. Zwischen den Terminen zeichnen Messgeräte wichtige Systemtemperaturen auf. Zudem werden der Dämmstandard von Rohren und Armaturen überprüft und Daten wie Alter und Dimensionierung des Systems, der Verlauf der Raumtemperatur und der Vorjahresverbrauch erfasst. Schließlich werden alle Komponenten der Anlage, etwa Kessel, Warmwasserspeicher, Mischer und Ventile, in Augenschein genommen.

Gesamteinschätzung und Tipps

Wenig später erhält der Verbraucher per Post einen Bericht mit der Gesamteinschätzung zum Heizsystem und Empfehlungen, wie es sich optimieren lässt. In manchen Fällen kann auf Basis der Heiz-Check-Ergebnisse auch der Austausch einzelner Komponenten oder der kompletten Anlage nahe liegen.

Der Heiz-Check ist ein Angebot für alle privaten Verbraucher, die zum Beispiel einen Gas-, Öl- oder Holzheizkessel, eine Fernwärmestation oder eine Wärmepumpe zuhause haben. Termine für den Heiz-Check können unter der kostenlosen Nummer (08 00) 8 09 80 24 00 oder bei der Verbraucherzentrale in Saarbrücken, Tel. (06 81) 5 00 89 15 gebucht werden. Der Heiz-Check wird vom Bundesministerium gefördert, so dass die Kostenbeteiligung nur 40 Euro beträgt. Für einkommensschwache Haushalte mit Nachweis ist der Heiz-Check kostenlos.

Anmeldung in Dillingen, Verbraucherberatungsstelle, Merziger Straße 46, Telefon (0 68 31) 97 65 65; Bous, Rathaus, Telefon (0 68 34) 8 31 15; Ensdorf, Rathaus, Telefon (0 68 31) 50 41 57; Rehlingen-Siersburg, Rathaus, Telefon (0 68 35) 50 84 08; Saarlouis, Haus Koch, Grünebaumstraße, Zimmer 16, Telefon (0 68 31) 44 30; Überherrn, Rathaus, Telefon (0 68 36) 90 91 10; Wallerfangen, Felsbergstraße 2, Haus der Generationen, Telefon (0 68 31) 68 09 81.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Kreis Saarlouis

Rechtzeitig an den Hitzeschutz denken!

Die hochsommerlichen Temperaturen heizen oftmals die eigenen vier Wände auf. Daher raten die Energieberater der Verbraucherzentrale an besonders heißen Tagen morgens und spät abends zum ausgiebigen Lüften.Mehr
Kreis Saarlouis

Regelmäßiges Lüften ist unerlässlich

Im Winter kühlt sich die Raumluft ab, wenn nicht genügend geheizt wird. Damit steigt die relative Luftfeuchte, und der Befall der Wände von Schimmelpilzen wird wahrscheinlich. Ist er schon da, sollte ein Fachmann ran.Mehr
Kreis Saarlouis

Mit Holz umweltschonend heizen

Brennendes Holz verbreitet nicht nur eine wohlige Wärme, es ist auch ein umweltgerechter Brennstoff. Die Energieberater der Verbraucherzentrale unterstützen bei Auswahl der Heizungsart und der Anlagen.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP







Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarlouis
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen





Anzeige