ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarlouisLebachLandsweiler

Lebacher Feuerwehr führte ihre Jahreshauptübung an fünf Stationen durch





Landsweiler
Zuschauer bestaunen die Leistung
Lebacher Feuerwehr führte ihre Jahreshauptübung an fünf Stationen durch

Von  Afp-Mitarbeitersebastian Bronst, 
19. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Helfer in Schutzanzügen versorgen eine verunglückte Person. Foto: Kesselheim

Foto: Kesselheim
150 Feuerwehrleute aus elf Löschbezirken demonstrierten bei der Jahreshauptübung der Feuerwehr der Stadt Lebach ihre Leistungsfähigkeit. An fünf Stationen konnten sich die Besucher ein Bild der Einsatzvielfalt der Feuerwehr machen.

Bei der Jahreshauptübung der Feuerwehr der Stadt Lebach wurde als erstes Szenario ein Brand in der Grundschule St. Barbara in Landsweiler simuliert. Personen wurden über die Drehleiter und eine Steckleiter gerettet. Zeitgleich erfolgte die Brandbekämpfung. Auf dem Schulhof der Grundschule zeigten die Teilnehmer des zurzeit auf Stadtebene stattfindenden Truppführer-Lehrgangs den Ablauf einer Übung nach Feuerwehr Dienstvorschrift 3 (Einheiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz).

Schutzanzüge für ABC-Einsatz

An der Kirche wurde die Rettung einer Person vom Podest des Kirchendachs über eine „Gesicherte Rückführung“ präsentiert. Höhepunkt der Übung war das Szenario bei der Brennerei Penth. Hier wurde ein Unfall mit gefährlichen Gütern und Stoffen nachgestellt.

Während der Präsentation verhielten sich die Zuschauer außergewöhnlich ruhig und staunten nicht schlecht. Einen solchen Ablauf sieht man nicht oft als Außenstehender. Gerade die Not-Dekontamination von Menschen. Befremdend sind natürlich die Schutzanzüge die bei einem so genannten ABC-Einsatz verwendet werden. Am Feuerwehrgerätehaus befand sich die Befehlsstellung. Von hier aus wurden die Übungen von Einsatzleiter Thorsten Kolz und seinen Gehilfen über den Einsatzleitwagen koordiniert. Im Anschluss an die Übung fanden in der Mehrzweckhalle Landsweiler die Ehrungen und Beförderungen von Mitgliedern statt, die Markus Schu, 1. Beigeordneter der Stadt Lebach und Wehrführer Hans Kartes übernahmen.

Zum Thema:

Auf einen Blick Beförderungen: Alexander Schmidt, Landsweiler, Feuerwehrmann; Johannes Kirsch, Aschbach, Feuerwehrmann; Julian Schug, Niedersaubach-Rümmelbach, Sebastian Schmitt, Thalexweiler, Maikel Schu, Steinbach, und Tobias Willms, Steinbach, alle Oberfeuerwehrmann; Marco Eckert, Lebach, Hauptfeuerwehrmann; Christian Feld, Landsweiler, Hauptfeuerwehrmann; Markus Lambert, Steinbach, Oberlöschmeister; Dominik Lauck, Steinbach, Oberlöschmeister; Andreas Graf, Dörsdorf, Oberbrandmeister. Ehrungen: Thomas Bauer, Lebach, Frank Braunecker, Thalexweiler, Björn Degel, Thalexweiler, alle für 25 Jahre; Peter Walter, Gresaubach, 35 Jahre; Hans Kartes, Thalexweiler, 45 Jahre. red/ab


Landtagswahl 2017




> Alle Ergebnisse der Saar-Wahl     > Alle Berichte zum Wahl-Ergebnis




Landsweiler

Mit einem gewagten Manöver in die 1. Liga

Das war der helle Wahnsinn. Jubelnd lagen sich die Kegler des KSC Landsweiler am vergangenen Samstag im nordrhein-westfälischen Rösrath in den Armen. Die KSC-Spieler konnten ihr Glück kaum fassen. Mehr
Landsweiler

Saarbahn hilft bei Sanierung

Die Saarbahn beteiligt sich an Sanierungskosten der Straßenschäden in Landsweiler. „Selbstverständlich stehen wir zu unserem Wort und beteiligen uns an den Sanierungskosten der ... Mehr
Landsweiler

Wenn's im alten Munitionslager knallt

(kü) Im ehemaligen Munitionslager der Bundeswehr im Gohlocher Wald in Landsweiler werden seit geraumer Zeit Feuerwerkskörper gelagert. Vier Firmen haben ihre dort Waren untergebracht. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Dillingen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige