ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarlouisStadt DillingenStadtteil Dillingen

5:1! VfB Dillingen mit „brutaler Qualität in der Offensive“





Dillingen
5:1! VfB Dillingen mit „brutaler Qualität in der Offensive“
Von  Philipp Semmler, 
18. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Matthias Krauß

Fußball-Saarlandligist VfB Dillingen hat am Samstag wieder mal eindrucksvoll seine Offensiv-Qualitäten unter Beweis gestellt. Der VfB bezwang den SV Auersmacher mit 5:1 – und machte in der Tabelle einen großen Sprung.

Hassan Srour und Matthias Krauß waren am Samstag die Spieler des Tages. Die beiden Offensiv-Akteure des Fußball-Saarlandligisten VfB Dillingen erledigten den Gegner aus Auersmacher quasi im Alleingang. Srour traf beim 5:1-Erfolg drei Mal, Krauß steuerte die beiden anderen Treffer bei.

„Wir haben jetzt nach zwölf Spielen schon 37 Tore auf dem Konto. Vergangene Saison waren es am Runden-Ende 46. Das zeugt von unserer brutalen Qualität in der Offensive“, freute sich VfB-Trainer Oliver Dillinger. Durch den Erfolg überholte Dillingen nicht nur den Gegner Auersmacher in der Tabelle, sondern auch noch drei weitere Teams. Der VfB machte einen Sprung von Platz sieben auf Rang drei. „Da macht es natürlich Spaß, auf die Tabelle zu schauen“, meinte Dillinger.

Krauß hatte die zunächst verhalten gestarteten Gastgeber in der 14. Minute in Führung gebracht. Nach einem Pressball trudelte der Ball Richtung Gäste-Strafraum. Krauß schaltete am schnellsten, nahm das Leder auf und vollstreckte zum 1:0. „Ab dem Zeitpunkt hatten wir die Partie komplett im Griff“, erklärte Dillinger. In der 22. Minute legten die Hüttenstädter das 2:0 nach. Shuhei Murohashi bediente Krauß. Der steuerte auf das Tor zu, passte zum besser postierten Srour, und der hatte keine Mühe, die Kugel über die Linie zu drücken.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel machte der VfB den Sack zu: In der 46. Minute schnappte sich Krauß den Ball in der eigenen Hälfte, lief bis zum gegnerischen Fünfmeterraum und schoss unhaltbar für Matthias Johann ein. In der 52. Minute musste der 17-jährige Gäste-Torwart, der den verletzten Florian Schworm vertrat, wieder den Ball aus dem Netz holen. Jannik Theobald legte für Srour auf, der zum 4:0 verwandelte. Theobald spielte beim VfB übrigens erstmals in dieser Saison von Beginn an. Eine Knieverletzung hatte den Kapitän zuvor monatelang außer Gefecht gesetzt.

Danach verflachte die Partie ein wenig, bis es in der Schlussphase noch zwei Treffer gab. Zunächst verkürzte Felix Laufer für Auersmacher auf 1:4 (86.), dann traf Srour mit seinem dritten Treffer an diesem Tag in der Nachspielzeit zum 5:1-Endstand.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Dillingen

Im interkulturellen Garten finden Frauen wieder Wurzeln

Die Zukunftswerkstatt hat in Dillingen einen interkulturellen Frauengarten in die Wege geleitet. Auf dem Gelände des Kleingartenvereins Dillingen-Nord integrieren sich arabischstämmige Frauen.Mehr
Dillingen

Mit den Kostümen klotzen statt kleckern

Die Aufregung ist groß: Seit Monaten probt das rund 30-köpfige Ensemble der Laienbühne Dillingen die Aufführung des Musicals „Gut gebrüllt Löwe“. Dabei sind allein schon die aufwendigen Kostüme ein Hingucker.Mehr
Dillingen

Wo das Rentier seinem Namen Ehre macht

Rote Mäntel, weiße Bärte, aber auch pummelige Männer oder zierliche Elfen in Weiß: Wenn Kostüme und Stimmung wichtiger sind als der Sport, dann ist Santa-Lauf in Dillingen. Start ist am Donnerstag, 1. Dezember.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP







Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Dillingen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige