ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarlouisStadt DillingenDiefflen

Fußball-Oberligist FV Diefflen feiert 4:2-Sieg gegen Salmrohr trotz Unterzahl





Diefflen
Zurück in der Erfolgsspur
Fußball-Oberligist FV Diefflen feiert 4:2-Sieg gegen Salmrohr trotz Unterzahl

Von  Philipp Semmler, 
18. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Erfolgs-Duo: Chris Haase (links) und Fabian Poß bejubeln Haases Treffer zur 2:1-Führung. Für Haase war es der erste Treffer seit sechs Spielen. Poß traf anschließend noch doppelt. Foto: Kerosino

Foto: Kerosino
Fußball-Oberligist FV Diefflen ist nach zuletzt zwei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Die Rot-Weißen bezwangen auf dem heimischen Babelsberg den FSV Salmrohr verdient mit 4:2 (3:2) – und das trotz 45-minütiger Unterzahl.

Außenverteidiger Michael Müller vom Fußball-Oberligisten FV Diefflen stand am Samstag im Spiel gegen den FSV Salmrohr öfter im Mittelpunkt, als ihm lieb war – und das, obwohl der 29-Jährige noch nicht mal eine komplette Halbzeit auf dem Feld war. Erst erzielte Müller den frühen Führungstreffer für die Gastgeber, dann verursachte er in der Defensive zwei Elfmeter und sah schließlich beim zweiten Foul kurz vor der Pause Gelb-Rot.

Trotz dieses Rückschlages konnten die Dieffler aber am Ende jubeln. „Wir haben endlich mal wieder eine gute Mannschaftsleistung gezeigt und verdient gewonnen“, freute sich Spielertrainer Thomas Hofer, der nach seiner Gelb-Roten Karte beim 1:4 gegen Spitzenreiter Karbach selbst nicht mitspielen durfte. Das 4:2 gegen Salmrohr war der erste Sieg nach zwei Pleiten in Folge.

Müller trifft und fliegt

Der FV ging gegen den FSV vor 350 Zuschauern von Beginn an hochkonzentriert zu Werke und wurde dafür schon nach drei Minuten belohnt. Ein Schuss von Fabian Poß, der nach SZ-Informationen für den Winter auf der Wunschliste des Regionalligisten 1. FC Saarbrücken steht, wurde abgeblockt. Danach kam das Leder zu Müller, doch auch dessen Versuch wurde zunächst geblockt. Müller setzte jedoch noch einmal nach und beförderte den Ball im dritten Anlauf über die Linie. „An der Entschlossenheit, die wir bei diesem Tor gezeigt haben, hat man schon gesehen, dass wir unbedingt gewinnen wollten“, fand Hofer. Doch nach einer Viertelstunde musste Diefflen erst einmal den Ausgleich hinnehmen. Müller grätschte im Strafraum Gäste-Akteur Peter Schädler den Ball vom Fuß, der kam zu Fall und Schiedsrichter Marcel Schulz gab Elfmeter für Salmrohr. Aus Sicht von Hofer eine Fehlentscheidung. „Michi hat ganz klar den Ball gespielt“, monierte er. Tim Hartmann war es egal, er verwandelte den Strafstoß zum 1:1.

Diefflen antwortete jedoch prompt. In der 26. Minute landete eine lange Flanke von Poß bei Kevin Folz. Der legte quer zu Chris Haase, und der vollstreckte zum 2:1. „Dass er mal wieder getroffen hat, freut mich besonders“, sagte Hofer. Zuletzt war der Torjäger sechs Partien in Folge ohne Treffer geblieben. Dafür hatte in diesen Partien Fabian Poß wie am Fließband getroffen – und der schlug auch gegen Salmrohr wieder zu. Nach einem Konter erzielte der 22-Jährige in der 35. Minute das 3:1 – bereits sein 14. Saisontreffer in der 13. Begegnung der aktuellen Runde.

Sekunden vor der Pause schubste Müller dann im Strafraum den einschussbereiten Ekene Ozoh – und wieder gab es Elfmeter für Salmrohr. Dieses Mal war die Strafstoß-Entscheidung unstrittig. Müller sah zudem Gelb-Rot. Hartmann verwandelte den Elfer zum 2:3-Anschlusstreffer.

Im zweiten Spielabschnitt verstärkte Diefflen dann die Defensive. Mit Erfolg. Hinten ließ der FV nichts mehr zu, und vorne gelang Poß eine Minute vor Schluss das entscheidende 4:2 für die Hausherren.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Diefflen

Das Derby als Spitzenspiel

Das Saarderby in der Fußball-Oberliga zwischen dem FV Diefflen und dem SV Röchling Völklingen an diesem Samstag ist auch ein Spitzenspiel. Der Tabellenzweite erwartet den Vierten. Diefflens Neuzugang Alpcan Ömeroglu trifft zudem auf seinen Ex-Club.Mehr
Diefflen

Diefflen feiert die Tabellenführung

Das „Sommermärchen“ des FV Diefflen in der Fußball-Oberliga geht weiter. Am Mittwoch feierte der Aufsteiger auch ohne die abgewanderten Philipp Mandla und Lukas Feka einen Sieg gegen Pfeddersheim – und den Sprung an die Tabellenspitze.Mehr
Diefflen

Marina glaubt an Diefflens Chance

Fußball-Saarlandligist FV Diefflen trifft heute Abend im Halbfinale des Fußball-Saarlandpokals auf Regionalligist SV Elversberg. FV-Torwart Enver Marina geht ganz gelassen in die Partie, schließlich hat er eine ganze Menge Erfahrung im Pokal.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Dillingen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige