ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandSaarland

Opposition attackiert Weisweiler





Opposition attackiert Weisweiler
Von SZ-Redakteur Patrick Griesser,  02. August 2010, 00:02 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. sn-bethscheider_1099

C. Hoffmann-Bethscheider
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. sn-schramm_1107

Astrid Schramm
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten. sn-schmitt_1111

Markus

Schmitt

Saarbrücken. Die Opposition im Landtag hat jetzt den saarländischen Gesundheitsminister Georg Weisweiler (FDP) attackiert. SPD und die Linke werfen dem Minister vor, mit Äußerungen zur denkbaren Schließung von Krankenhäusern Verunsicherung und Sorgen bei Mitarbeitern und Patienten geschürt zu haben
Saarbrücken. Die Opposition im Landtag hat jetzt den saarländischen Gesundheitsminister Georg Weisweiler (FDP) attackiert. SPD und die Linke werfen dem Minister vor, mit Äußerungen zur denkbaren Schließung von Krankenhäusern Verunsicherung und Sorgen bei Mitarbeitern und Patienten geschürt zu haben. Die gesundheitspolitischen Sprecherinnen von SPD, Cornelia Hoffmann-Bethscheider, und der Linken, Astrid Schramm (Fotos: SZ), kritisieren zudem, dass Weisweiler sich zur anstehenden Krankenhausplanung geäußert hat, ohne dass ein von seinem Ministerium in Auftrag gegebenes Gutachten als Grundlage für eine Diskussion vorliege. Der aktuelle Krankenhausplan gilt noch bis Ende des Jahres. Ein neuer Plan muss von Kabinett und Landtag beschlossen werden.

Die SPD-Abgeordnete Hoffmann-Bethscheider forderte zudem, dass auch kleinere Krankenhausstandorte erhalten bleiben müssten. Dazu zählt die Abgeordnete aus Neunkirchen und Kandidatin für das Amt der Landrätin auch die Marienhausklinik Ottweiler. Den dortigen Klinikstandort hatte Weisweiler als einen Standort genannt, bei dem sich zeigen müsse, inwieweit ein weiterer Betrieb sinnvoll sei. "Bevor über Schließungen diskutiert wird, müssen immer alle möglichen Maßnahmen zum Erhalt auch der kleineren Standorte ergriffen werden.

| 1
|
2 |

Landtagswahl 2017




> Alle Ergebnisse der Saar-Wahl     > Alle Berichte zum Wahl-Ergebnis






Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken


ANZEIGE
Beilagen






Anzeige