ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenStadt VölklingenStadtteil Völklingen

Baskets 98 Völklingen steigern sich nach der Pause und besiegen Langen II 80:69





Völklingen
Zurück in der Erfolgsspur
Baskets 98 Völklingen steigern sich nach der Pause und besiegen Langen II 80:69

Von  David Benedyczuk, 
19. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Völklingens Gunter Gärtner (li.) hält seinen Gegenspieler auf Abstand. Er war mit 20 Punkten bester Baskets-Schütze. Foto: Rup

Foto: Rup
Die Baskets 98 Völklingen haben nach zwei Niederlagen in Folge zurück in die Erfolgsspur gefunden. Im fünften Spiel der 2. Basketball-Regionalliga gewannen die Baskets gegen den TV Langen II mit 80:69.

Mit einem starken dritten Viertel legten die Baskets 98 Völklingen am Sonntag die Basis zu einem letztlich souveränen Heimsieg in der 2. Basketball-Regionalliga. Nach der 41:36-Pausenführung gegen den TV Langen II zogen sie vor rund 80 Zuschauern in der Völklinger Hermann-Neuberger-Halle mit einem 17:6-Lauf auf 66:49 davon und konnten es sich so hinten raus sogar leisten, das Tempo ein wenig zu drosseln.

„Am Anfang war es relativ knapp. Im dritten Viertel waren wir dann richtig stark“, freute sich Völklingens Benjamin Kessler, der ähnlich wie das gesamte Team einen Steigerungslauf hingelegt hatte und mit 16 Punkten gleichauf mit Maka Camara zweitbester Baskets-Schütze hinter Gunter Gärtner (20 Zähler) war. Am Ende siegten die Gastgeber mit 80:69 und sind nun mit drei Siegen und zwei Niederlagen Tabellenfünfter. Dass die Baskets im zweiten Heimspiel nacheinander wieder stärker auftrumpften, lag auch an der besseren Besetzung. Während Denis Zubov urlaubsbedingt fehlte, kehrten Mathias Schmidt-Liebig, der die letzten zwei Partien krank verpasst hatte, und Nael Hatahet trotz seiner Knieprobleme gegen Langen ins Team zurück. Dazu half Routinier Mathias Hansen aus der zweiten Mannschaft aus.

„Mit Matze und Nael waren wir fast wieder vollzählig und hatten dadurch neben mehr Power auch mehr Konzentration in unserem Spiel, weil wir häufiger wechseln konnten“, hielt Kessler fest. Völklingens Trainer Alfredo Pecorino war nicht nur mit der Rückkehr in die Erfolgsspur an sich, sondern auch mit dem Auftreten seines Teams zufrieden – nicht zuletzt in der Abwehr: „Wir haben unsere Verteidigung mehrfach von Manndeckung auf Zone umgestellt. Das hat dem Gegner den Zahn gezogen“, sagte er.

Starke Abwehrarbeit

Nach der 17:14-Führung zum Ende des ersten Viertels blieb das Spiel zunächst eng. Dann fruchteten die Umstellungen, die Baskets verschafften sich mit einem 8:0-Lauf zum 39:33 ein kleines Polster, um nach der Pause so richtig durchzustarten. Neben Gärtner, Camara und Kessler punkteten mit Michael Klein (11) und Edouard Diouf (10) zwei weitere Völklinger zweistellig. „Das zeichnet uns im Moment auch aus, dass wir mit Maka jetzt einen fünften Mann haben, der zweistellig punkten kann. Das macht uns noch unberechenbarer“, sagte Pecorino und hielt fest: „Der Sieg war sehr wichtig, um den Kontakt zur Spitze zu wahren.“

Dem konnte Kessler nur beipflichten: „Es ging einfach darum, den jüngsten Negativtrend mit zwei Niederlagen zu stoppen. Jetzt können wir die nächsten Aufgaben um einiges positiver gestimmt angehen. Wenn wir bis Weihnachten oben dran bleiben, ist für uns alles möglich.“ Auch bei der SKG Roßdorf, wo auf die Baskets am Samstag um 18 Uhr der nächste Prüfstein wartet.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Völklingen

Wie Sponsoren Sportvereine fördern

Mit Unterstützung von Sponsoren können die Minispieler der Völklinger Baskets 98 auf Reisen gehen, um gegen gleichaltrige Spieler anzutreten, die hier rar gesät sind. Saarstahl und die Stadt Völklingen gehen bei dem Modell voran und fördern auch andere Vereine.Mehr
Völklingen

Die stärkste Auswärts- gegen die beste Heimmannschaft

Die Titelhoffnungen sind nur noch gering, dennoch gehen die Baskets 98 Völklingen mit breiter Brust in das Topspiel der 2. Basketball-Regionalliga an diesem Sonntag bei Spitzenreiter Gießen Pointers. Der Tabellendritte will seine starke Auswärtsbilanz ausbauen.Mehr


Anzeige


ANZEIGE
TIPP


17072015


16072015





Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Völklingen
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige