ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenLandeshauptstadtSaarbrücken City

Fraktionen unterstützen Änderung des Hochschulgesetzes





Saarbrücken
Fraktionen unterstützen Änderung des Hochschulgesetzes
29. November 2016, 02:00 Uhr

Die Änderung des Hochschulgesetzes, mit der sich der Landtag morgen befasst, stößt bei allen Fraktionen auf breite Zustimmung. Sie soll einen Ausweg aus der Pattsituation bieten, die sich bei der Neuwahl des Uni-Präsidenten eingestellt hat (die SZ berichtete). „Wir unterstützen das“, sagte Linken-Fraktionschef Oskar Lafontaine. Das monatelange Gezerre um den Posten habe ein schlechtes Bild abgegeben. CDU-Fraktionschef Tobias Hans betonte, der Gesetzentwurf treffe auch Vorsorge für die Zukunft. Damit solch eine Blockade nicht noch einmal eintrete, solle künftig der Senat bei der Wahl mehr Gewicht bekommen. Jasmin Freigang (Piraten) begrüßte, dass der „besonderen, wichtigen Stellung des Senates“ damit Rechnung getragen werde.

Linke und Grüne kritisierten allerdings die aus ihrer Sicht nach wie vor unzureichende Finanzausstattung der Hochschulen. Die Landesregierung müsse die Grundfinanzierung erhöhen und insbesondere die Tarif- und Energiekostensteigerung übernehmen, sagte Klaus Kessler (Grüne).

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Stefan Pauluhn erklärte, Finanzierungsfragen seien nicht Gegenstand des Hochschulgesetzes. Er betonte zudem, dass die Landesregierung den Hochschulen Planungssicherheit biete, indem sie den Etat bis 2020 festgeschrieben hat: „Das haben ganz wenige Unis.“


Saarbrücken

G 8 beschäftigt wieder die Politik

Umstritten war sie seit Anbeginn: die Einführung des achtjährigen Gymnasiums (G 8). Nach der Veröffentlichung einer Eltern-Umfrage ist das Thema nun in der Landespolitik wieder auf der Agenda nach oben gerutscht.Mehr
Saarbrücken

„Abenteuerlich und inhuman“

Die von Innenminister Bouillon (CDU) geplanten Kompetenztests für Flüchtlinge stoßen auf Kritik im Landtag. Linke und CDU können sich mit den Plänen anfreunden, die SPD bezweifelt Bouillons Zuständigkeit.Mehr
Saarbrücken

Erschöpfter Freund und Helfer

Der Stellenabbau bei der Polizei hinterlässt seine Spuren. Die Beamten sehen sich an der Belastungsgrenze. Nun kommen erste Signale aus der SPD, beim Personal wieder aufzustocken – allerdings erst nach der Landtagswahl 2017.Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER

Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarbrücken
Saarbrücken-App:

Saarbrücken total für unterwegs. Eine App mit aktuellen Informationen rund um Saarbrücken für Bürger, Touristen, Nachtschwärmer, Geschäftsleute und alle, die wissen wollen, was die saarländische Metropole zu bieten hat.



App der Stadt Saarbrücken in Zusammenarbeit mit SZ Digital Service > Mehr Infos

Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige