ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenLandeshauptstadtSaarbrücken City

Fotograf Gerhard Schaal hat 960 Porträts von Gästen und Mitarbeitern des Nauwieser Cafés aufgenommen





Saarbrücken
Familie Schrill
Fotograf Gerhard Schaal hat 960 Porträts von Gästen und Mitarbeitern des Nauwieser Cafés aufgenommen

uc,  19. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Eines der 960 Fotos: Seit seinem Seminar legt Gerhard Schaal bei seinen Porträts auch großen Wert auf Details, Perspektive und den Gesichtsausdruck.
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Gerhard Schaal
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Das Café Schrill hat Fotograf Gerhard Schaal längst schon zu seinem Wohnzimmer erklärt. Hier sind dann auch die Bilder zu sehen.

Der Fotograf Gerhard Schaal hat aus Anlass eines Seminars an der Hochschule für Bildende Künste 960 Porträts von Menschen aufgenommen, die mit dem Café Schrill im Nauwieser Viertel in Verbindung stehen. Genau dort ist bald eine Auswahl dieser Bilder zu sehen.

Menschen im Café – vergraben in eine Tageszeitung, in stiller Meditation vor einer Tasse Kaffee, vor der Speisekarte oder an den Tischen draußen die Sonne genießend – in vielen Situationen hat der Neunkircher Fotograf Gerhard Schaal Gäste, Zaungäste und Mitarbeiter des Schrill festgehalten. Für jedes Porträt hat er sich viel Zeit gelassen, um sein Gegenüber im Gespräch zu öffnen. „Es entsteht eine Symbiose“, beschreibt Schaal die Beziehung, die er sich wünscht.

Der Kontakt zu Menschen fällt dem Gewerkschafter leicht. Als gelernter Universalfräser hat Gerhard Schaal beim Neunkircher Automobilzulieferer Eberspächer gearbeitet, war dort acht Jahre freigestellter Betriebsrat, außerdem Mitglied im Vorstand der IG Metall Neunkirchen. Seine Spiegelreflexkamera nimmt er seit 1978 meist bei politischen und gewerkschaftlichen Aktionen in die Hand. Überwiegend in Schwarz-Weiß hat er zum Beispiel Menschen im Kampf um die 35-Stunden-Woche porträtiert.

Den Anstoß zu seinem Projekt im Schrill bekam Gerhard Schaal vergangenes Semester an der Abendschule der Hochschule der Bildenden Künste (HBK) Saar im Kurs „Serielle Dokumentarfotografie“. Dort haben die Dozenten André Mailänder und Thomas Roessler seine Sichtweise verändert. „Ich achte mehr auf Details wie Hintergrund, Perspektive und Gesichtsausdruck“, sagt Schaal. Die erfahrenen Dokumentarfotografen vermittelten nicht nur Theorie, sondern ermunterten und begleiteten im Kurs selbst gewählte Projekte der Teilnehmer. Mit der Gruppe begutachteten sie intensiv die Zwischenergebnisse, gaben Anregungen und halfen mit Kritik auf die Sprünge. Gerhard Schaal, der als Vorruheständler das Café Schrill zu seinem „Wohnzimmer“ auserkoren hat, entschied sich schnell dafür, dort eine Porträtserie aufzunehmen. 960 Fotos hat er im Lauf der vergangenen Monate gemacht. Auf einem Transparent für die Ausstellung sind sie alle vereint. 100 Fotos hat Schaal auf Plakaten zusammengestellt, per Videoprojektion wird diese Auswahl auch in großem Format zu sehen sein.

Die Vernissage ist am Freitag, 28. Oktober, 19.30 Uhr im Café Schrill, Försterstraße 22, in Saarbrücken. Die Ausstellung läuft bis Mitte Dezember. Die Plakate mit neun bis zehn Porträts stehen zum Verkauf. Der Erlös geht zur Hälfte als Spende an den neugegründeten Verein „Blütenmehr“, der sich für den Schutz heimischer Bienenvölker einsetzt.

Neue Fotokurse an der Abendschule der HBK Saar beginnen am 24. Oktober. Info: Tel. (06 81) 9 65 21 01, u.kallenborn@hbksaar.de

hbksaar.de/institution/

abendschule




Saarbrücken

Saar-Linke steht vor großem Umbruch

Die Linke hat bei der Landtagswahl 3,3 Prozentpunkte verloren, sie bleibt in der Opposition. Dass das Wahlergebnis ein Triumph für die CDU war und Rot-Rot eine Absage erteilt wurde, das sind für ... Mehr
Saarbrücken

Die Kunst der Integration

Mit einer Alberei hat das Ganze angefangen. Zumindest erzählt die Bildhauerin Astrid Hilt das heute so. Als die geflüchtete Reham Abo Al-Nojoom, die in ihrer syrischen Heimat Kunst studierte, vor ... Mehr
Saarbrücken

Lafontaines bester Mann verlässt den Landtag

Für viele Linke war es keine Überraschung mehr. Seit längerer Zeit schon hatte sich Heinz Bierbaum mit dem Gedanken getragen, seine Karriere im Landtag 2017 zu beenden. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarbrücken
Saarbrücken-App:

Saarbrücken total für unterwegs. Eine App mit aktuellen Informationen rund um Saarbrücken für Bürger, Touristen, Nachtschwärmer, Geschäftsleute und alle, die wissen wollen, was die saarländische Metropole zu bieten hat.



App der Stadt Saarbrücken in Zusammenarbeit mit SZ Digital Service > Mehr Infos

Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige