ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenLandeshauptstadtSaarbrücken City

Ministerium warnt vor offenen Olivenölen in Restaurants





Saarbrücken
Ministerium warnt vor offenen Olivenölen in Restaurants
red,  21. September 2016, 02:00 Uhr
Bei der Kontrolle von Olivenölen im saarländischen Einzelhandel und offenen Olivenölkännchen in Restaurants sind Mitarbeiter des Landesamts für Verbraucherschutz auf zahlreiche Mängel gestoßen. Wie das Verbraucherministerium gestern mitteilte, wurden elf der insgesamt 17 untersuchten Olivenöle aus den Tischmenagen in Restaurants aufgrund ihrer Beschaffenheit beanstandet. Zwei Olivenöle waren nicht mehr zum Verzehr geeignet, was Laboruntersuchungen bestätigten. Bei weiteren sieben Ölen wurde ein beginnender Fettverderb festgestellt. In zwei Fällen lag ein Verschnitt mit Saatöl vor. Tischöle aus der Originalflasche (15 Proben) waren hingegen nicht zu beanstanden. Untersuchungen zeigten, dass die offenen Olivenöle durch zu lange Standzeiten in hellen Flaschen an Qualität verlieren.

 

Von den 46 untersuchten Olivenölen im Einzelhandel wurden drei Proben beanstandet, da es sich nicht um Oliven- sondern um Saatenöl handelte. Weitere 18 Proben wurden wegen fehlerhafter Kennzeichnung bemängelt. „Die hohe Beanstandungsquote von 65 Prozent bei der losen Abgabe von Olivenölen in Restaurants muss uns zu denken geben. Ein Vorstoß der Europäischen Kommission im Jahr 2014, die offenen Olivenölkännchen in Restaurants zu verbieten und statt dessen Einwegflaschen anzubieten, die versiegelt und nicht nachfüllbar sind, wurde leider gestoppt“, so Verbraucherschutzminister Reinhold Jost (SPD). Eine freiwillige Umstellung sei wünschenswert.

 



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Saarbrücken

Umweltschutz überquert Grenze

Bei Umweltfragen etwa zum Chemiewerk Carling hat sich die deutsch-französische Zusammenarbeit in den vergangenen Monaten intensiviert. Saarländische Beamte tauschen sich mittlerweile regelmäßig mit französischen Amtskollegen aus. Anlass war auch ein SZ-Bericht.Mehr
Saarbrücken

Landtag stärkt den Uni-Senat

Von einer Lockerung des Rauchverbots in Spielbanken über die Verwertung von Restmüll bis zum neuen Hochschulgesetz hatten die Landtagsabgeordneten in ihrer letzten Sitzung in diesem Jahr einige Themen auf der Agenda. Für die Uni könnte die neue Regelung einen Ausweg aus der verfahrenen Situation um die Präsidentenwahl bedeuten.Mehr
Saarbrücken

Dem Saar-Wald geht's nicht gut

Nur jeder vierte Baum im Saarland ist gesund. So lautet das Fazit des jüngsten Waldzustandsberichts. Zu schaffen machen den Bäumen unter anderem Frost, Borkenkäfer, Schadstoffe – und der Klimawandel.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarbrücken
Saarbrücken-App:

Saarbrücken total für unterwegs. Eine App mit aktuellen Informationen rund um Saarbrücken für Bürger, Touristen, Nachtschwärmer, Geschäftsleute und alle, die wissen wollen, was die saarländische Metropole zu bieten hat.



App der Stadt Saarbrücken in Zusammenarbeit mit SZ Digital Service > Mehr Infos

Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen





Anzeige