ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenLandeshauptstadtSaarbrücken City

Abenteuerfreunde laden zu einer Reise ins verbotene Königreich Lo





Saarbrücken
Abenteuerfreunde laden zu einer Reise ins verbotene Königreich Lo
red,  18. Oktober 2016, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Gedenksteine erinnern an die Verstorbenen. Dazwischen sind Leinen gespannt. Daran flattern bunte Fähnchen. Auf jeder steht ein Gebet – und der Wind trägt die Gebete um die Welt. Foto: Klaus Hessenauer

Foto: Klaus Hessenauer

Die Freunde des Abenteuermuseums und die Volkshochschule Saarbrücken laden ein zum Multivisionsvortrag „Mustang eine Reise ins verbotene Königreich Lo“ von Klaus Hessenauer ein. Und zwar für Freitag, 28. Oktober, um 18 Uhr im Schlosskeller Saarbrücken. Und darum geht es: Wer den dunklen Fluss der Göttin Kali, stromaufwärts wandert, vorbei an den Achttausendern Annapurna und Dhaulagiri erreicht das einst verbotene Königreich Mustang. Die Einheimischen nennen ihr Land Lo, die „Südliche Ebene“. Ethnisch und kulturell ist die Heimat der Lopas tibetisch geprägt. Landschaftlich verzaubert eine aride Hochgebirgswüste mit bizarren Fels- und Landschaftsformen den Besucher. Tiefe Canyons wechseln mit grünen Oasen. Blühende Buchweizenfelder setzen reizvolle Kontraste zu vielfarbigen Erosionslandschaften. Achtzehn Tage waren Anne und Klaus Hessenauer in einer einzigartigen Welt unterwegs. Lo Manthang, die von Mauern umgebene Hauptstadt, mystische Klöster der Sakya Schule, spirituelle Orte und Begegnungen mit liebenswürdigen Menschen prägten bleibende Eindrücke. Der Eintritt zum Vortrag ist frei.

abenteuermuseum.de



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER




Saarbrücken

„Unnötig, unpraktisch und zu teuer“

Sie sei gut, weil sie sich anpasst und den Osthafen touristisch erschließt, findet die Stadt. Der Rechnungshof ist anderer Ansicht und nimmt die Argumente der Verwaltung auseinander.Mehr
Saarbrücken

„Unnötig, unpraktisch und zu teuer“

Sie sei gut, weil sie sich anpasst und den Osthafen touristisch erschließt, findet die Stadt. Der Rechnungshof ist anderer Ansicht und nimmt die Argumente der Verwaltung auseinander.Mehr
Saarbrücken

„Unnötig, unpraktisch und zu teuer“

Sie sei gut, weil sie sich anpasst und den Osthafen touristisch erschließt, findet die Stadt. Der Rechnungshof ist anderer Ansicht und nimmt die Argumente der Verwaltung auseinander.Mehr


Anzeige



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarbrücken
Saarbrücken-App:

Saarbrücken total für unterwegs. Eine App mit aktuellen Informationen rund um Saarbrücken für Bürger, Touristen, Nachtschwärmer, Geschäftsleute und alle, die wissen wollen, was die saarländische Metropole zu bieten hat.



App der Stadt Saarbrücken in Zusammenarbeit mit SZ Digital Service > Mehr Infos

Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige