ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenLandeshauptstadtSaarbrücken City

Piratin Freigang kämpft im roten Gürtel





Saarbrücken
Piratin Freigang kämpft im roten Gürtel
12. Januar 2017, 02:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Jasmin Freigang

Jasmin Freigang, mit 27 Jahren jüngste Abgeordnete im Saar-Landtag, sieht sich in der Berichterstattung unserer Zeitung („Piratin Freigang zu klein für die Polizeiuniform?“ vom 5. Januar) über ihren Rechtsstreit gegen das Innenministerium nicht korrekt dargestellt. Entgegen der bisherigen Angaben im Handbuch des Landtages hat sie zwischenzeitlich einen Berufsabschluss erreicht. Neben ihrer Tätigkeit als Abgeordnete der Piratenfraktion schloss sie 2016 die Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation mit Zeugnis der Industrie- und Handelskammer ab.

Freigang hat bekanntlich beim Oberverwaltungsgericht in Saarlouis im Eilverfahren durchgesetzt, dass sie an den Auswahltests für Bewerber zum Polizeidienst weiter zugelassen wird, obwohl sie vom Polizeiarzt als zu klein eingestuft wurde. Bei der Untersuchung erreichte sie angeblich die geforderte Mindestgröße für Frauen von 1,62 Metern nicht.

Die Sportprüfung bei der Polizei hat die Kampfsportlerin und Trägerin des roten Gürtels im Taekwondo, erfolgreich gemeistert. Freigang ist außerdem Anwärterin zur Feuerwehrfrau bei der Freiwilligen Feuerwehr in Riegelsberg.


Polizeireform Polizei Blaulicht Streifenwagen Kriminalität Verbrechen
Saarbrücken

Der richtige Riecher

Seit mehr als 100 Jahren unterstützen Hunde den Polizeidienst. Denn Hunde sind dem Menschen in vielen Bereichen überlegen. Gezeigt hat sich das einmal mehr bei einem Vorfall am Saarbrücker Hauptbahnhof, auch wenn es ein Fehlalarm war.Mehr
Saarbrücken

Piratin Freigang zu klein für Polizeiuniform?

Aus Sicht des Innenministeriums fehlt der Abgeordneten Jasmin Freigang die Größe für die Polizei. Die Piratin hat sich als Kommissaranwärterin beworben, erreichte beim Arzt die geforderte Mindestgröße nicht. Erst nach einer Klage wurde sie zu weiteren Tests geladen.Mehr
Saarbrücken

Mehr Personal für die Polizei

Das Land macht Geld locker für die Polizei. Der Ministerrat soll auf Vorschlag von Innenminister Klaus Bouillon mehr Neueinstellungen sowie Investitionen in Schutzausrüstungen und Spezialfahrzeuge beschließen.Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarbrücken
Saarbrücken-App:

Saarbrücken total für unterwegs. Eine App mit aktuellen Informationen rund um Saarbrücken für Bürger, Touristen, Nachtschwärmer, Geschäftsleute und alle, die wissen wollen, was die saarländische Metropole zu bieten hat.



App der Stadt Saarbrücken in Zusammenarbeit mit SZ Digital Service > Mehr Infos

Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige