ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenLandeshauptstadtSaarbrücken City

Protest in Saarbrücken gegen US-Konzern und geplantes Freihandelsabkommen





Saarbrücken
Hunderte bei Demo gegen Gentechnik
Protest in Saarbrücken gegen US-Konzern und geplantes Freihandelsabkommen

jbö,  26. Mai 2014, 00:00 Uhr
Klicken Sie auf das Bild, um eine größere Ansicht zu erhalten.

Mit Plakaten und Transparenten machten viele der Demonstranten am Samstag in Saarbrücken ihrem Unmut Luft. Foto: Christian Lang Foto: Christian Lang
Es war eine bunt gemischte Truppe, die da am Samstagnachmittag zum rhythmischen Samba-Getrommel durch Saarbrücken zog. Von Studenten über junge Familien mit Kindern bis zu älteren Menschen – alle geeint im Protest gegen den US-amerikanischen Saatgut- und Chemiekonzern Monsanto.
Dieser ist in den vergangenen Jahren zum Symbol für gentechnisch veränderte Lebensmittel geworden. Wegen des geplanten Freihandelsabkommens mit den USA fürchten die Teilnehmer der Demonstration, dass europäische Verbraucherschutz-Standards so aufgeweicht werden, dass gentechnisch veränderte Lebensmittel auch in Deutschland auf den Markt kommen.

Laut Angaben der Veranstalter gingen am Wochenende Menschen in 36 Ländern und 500 Städten weltweit gegen Monsanto und gentechnisch veränderte Lebensmittel auf die Straße. Wie viele Teilnehmer es letztlich in Saarbrücken waren, da gingen die Schätzungen auseinander. Während die Polizei von 470 Menschen spricht, zählten die Veranstalter knapp 1000 Teilnehmer. „Wir sind aber auf jeden Fall zufrieden damit, wie viele Leute gekommen sind“, sagte Louisa Hantsche, die Organisatorin der dritten Saarbrücker Demonstration gegen Monsanto.

Ziel der Demonstration war es, ein Zeichen gegen den Konzern zu setzen und gleichzeitig die europäische Politik aufzufordern, das geplante Freihandelsabkommen mit den USA zu überdenken. „Wir wissen, dass wir mit einer Demonstration keinen Großkonzern stürzen, aber vielleicht können wir ja die Politik zum Handeln zwingen“, sagte Hantsche. Zu der Demonstration, die durch ganz Saarbrücken führte und mit einem Musikfestival im Bürgerpark endete, waren auch die Grünen-Bundesvorsitzende Simone Peter, der Linken-Bundestagsabgeordnete Thomas Lutze und der Landeschef der Piraten, Michael Hilberer, gekommen.



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
Lokalausgabe Saarbrücken
Saarbrücken-App:

Saarbrücken total für unterwegs. Eine App mit aktuellen Informationen rund um Saarbrücken für Bürger, Touristen, Nachtschwärmer, Geschäftsleute und alle, die wissen wollen, was die saarländische Metropole zu bieten hat.



App der Stadt Saarbrücken in Zusammenarbeit mit SZ Digital Service > Mehr Infos

Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps


ANZEIGE
Beilagen




Anzeige