ALLESPROFIS.DE - Profis für alle Lebenslagen
Sie sind hier: HomeSaarlandRegionalverband SaarbrückenQuierschiedOrtsteil Quierschied

Lesung: ein Toter vor dem gruseligen Herrenhaus





Quierschied
Lesung: ein Toter vor dem gruseligen Herrenhaus
red,  19. Oktober 2016, 02:00 Uhr

Eine Krimi-Lesung zum Tag der Bibliotheken gibt es am kommenden Montag, 24. Oktober, ab 19 Uhr in der Gemeindebücherei, Marienstraße 3. Carolin Römer liest dann aus ihrem Buch „Greed Castle“. Das melden die Veranstalter, die Gemeindebücherei und die VHS.

Aus dem Buch: Die irische Nordwestküste und insbesondere Foley waren jetzt nicht das, worauf Fin O'Malley in seinem Leben gewartet hatte. Aber immerhin hat er hier (sehr) seine Ruhe und macht sich auf die Suche nach sich selbst. Doch dabei stolpert er über einen Toten, offenbar kaltblütig vor dem gruseligen Herrenhaus Greed Castle ermordet. Der ehemalige Detective aus Dublin hat bekanntermaßen von der Polizeiarbeit die Nase voll. Aber durch ein Missgeschick macht er sich verdächtig und muss handeln.

Bei seinen Ermittlungen muss Fin sich jedoch mit einer hartnäckigen Polizistin und einer aufmüpfigen Teenagertochter herumärgern. Auch die eigene, lang verdrängte Vergangenheit macht ihm zu schaffen. Dass der einzige Tatzeuge auch noch vier Pfoten und eine feuchte Schnauze hat, erleichtert Fins Ermittlungen nicht unbedingt.

Sollten die Kobolde, die der Sage nach in Greed Castle hausen, sich gerächt haben? Fins Tochter verschwindet spurlos. Aber nun weiß Fin, dass er der Lösung des Rätsels schon ganz nah gekommen ist. Der Eintritt zu der Lesung ist frei.

Anmeldung unter Telefon

(0 68 97) 961 194.

Zur Landtagswahl - jetzt testen: Welche Partei passt am besten zu Deinen Positionen und Überzeugungen?




Quierschied

Großes Preisgeld für eine Schulpatenschaft

(red) Im Rahmen der sogenannten „pro Saarland-Gala“, die das Illinger Unternehmen „proWIN international“ ausrichtete, wurden unlängst – wie bereits kurz gemeldet ... Mehr
Quierschied

Bitterböse Pointen und unbeschwerte Heiterkeit

In jungen Jahren war die „freie Liebe“ kein Thema für ihn, weil er leider zu schüchtern war. Später jedoch hat er schön dazugelernt. Und heute? Mehr
Quierschied

Mandolinen und Gitarren erklingen im Gotteshaus

Es war im Jahre 1927, als sich 16 Musiker dazu entschlossen, aus bisher zwei bestehenden Vereinen den „Mandolinen- und Gitarrenclub Heiterkeit“ zu gründen. Mehr



Teilen und diskutieren

Kommentieren Sie diesen Beitrag über Facebook, Twitter oder Google+:

FACEBOOK
GOOGLE+
TWITTER



Anzeige
Neu für Vereine:
SaarZeitung

Termin melden

Text schicken
25°C
Lokalausgabe Sulzbachtal
Jetzt die SZ lesen:

ANZEIGE
Tipps
Anzeige